Zum Inhalt wechseln


Foto

Kein Federweg an der Vorderachse nach Fahrwerksüberholung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#1 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 09:23

Hallo,
im vergangenen Winter habe ich mein Fahrwerk (3.2 Modell 89) überholt.
Powerflex Fahrwerksbuchsen, Turbo Spurstangen, Stahlflex Bremsleitungen, Wicherts Domstrebe und Bilstein Dämpfer Sportlich Straße.
Das Fahrwerk fühlt sich schon sehr straff an, die Tieferlegung an der Vorderachse beträgt 63 cm an der Kotflügelkante gemessen.
Jetzt zum Problem, ich habe so gut wie keinen Federweg!
Soll heißen in Kurven mit leichten Bodenwellen springt der Wagen auf der Vorderachse.
Ich bin der Meinung alles richtig zusammengebaut zu haben.
Kann mir jemand dieses Verhalten erklären bevor ich wieder alles zerlege.
Gruß Michael
Attached files k-CAM00902 (73.9 KB) 


#2 Markus G. aus K.

Markus G. aus K.

    Porsche Verrückter

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.712 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 11:34

ohhh. 63 cm ist echt üppig.

Du meinst sicherlich 6,3 cm. Tieferlegung. Hattest du vorher die 6,3cm Luft zwischen Reifen und Kotflügelkante oder war der Reifen satt im Kotflügel?

Wenn der schon satt im Kotflügel stand dann hast du dir deinen Federweg selber beschnitten, das würde bedeuten du müsstest entweder wieder hochdrehen oder gekürzte Dampfer verwenden.

Weisst du wo man die Höhe einstellt?
Die Blase macht alles kaputt.

#3 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.691 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 12:03

markus : er meint ,vorne ,vom boden bis unterkante kotflügerausschnitt.


sind die umlenkhebel 90134103300 am querlenker angeschraubt ?

sind beide auf druck oder sind die lose ?

hast du Drehstäbe raus genommen ?

könnte es sein das einer , um einen zahn verdreht ist ?

63 cm ist zu hoch, das Auto muß vorne runter. vo. 58 , hi 60.

gruß,MW

#4 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 12:40

Hallo Markus, die 63 cm kommen zustande in dem ich ein Lot “fälle“ Kotflügel Radausschnitt durch die Radnarbe bis auf den Boden (Tropfeben).

Hallo Manfred, die Umlenkhebel werden ja erstmal im “Ausgefederten“ (nur durch die Dämpferlänge begrenzt) aufgesteckt. In dieser Pos. bekomme ich die Umlenkhebel nur in der 9Uhr , 7 Uhr links und 3 Uhr , 5 Uhr rechts Pos aufgesteckt. Nachdem ich dann den Wagen wieder abgelassen habe versuche ich den Vorderwagen durchzufedern und schiebe ihn ein paar Meter vor und zurück.
Jetzt stelle ich die Höhe mittels Verstellschraube ein. Ich habe es mit verschiedenen Höhen bereits versucht ohne eine Verbesserung festgestellt zu haben.
Wie schraube ich die Umlenkhebel den fest?
Nach dem Runterlassen des Wagens sind beide Umlenkhebel unter Druck.
Ja die Drehstäbe waren draußen.
Wie soll das gehen um einen Zahn verstellen? Die Federrate ist auf beiden Seiten gleich schlecht.
Wo soll der Buchstabe der angibt auf welcher Seite der Drehstab eingesetzt wird, sein?
Am Umlenkhebel oder zur Stoßstange vorne?
Zu hoch, ja, soll auf 62 dann noch runter den Rest gibt dann die Radlastwagge vor.
Gruß Mike

#5 Markus G. aus K.

Markus G. aus K.

    Porsche Verrückter

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.712 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 14:20

Also du musst dir sicher sein dass die Drehstäbe wieder so eingebaut wurden wie die drin waren.
Man hat zumindest bei den Hinteren verschiedene Farben. Blau und Gelb.
Dann ist die innere und die äußere Verzahnung verschieden. Darüber kann man wie beim Käfer damals innen 6 aussen 5 z.b. die Höhe verstellen.

wieviel Platz hast du zwischen Kotflügelkante und Rad?
War das beim ersten zusammenbauen auch so oder musstest du den wagen extrem runterdrehen?
Die Blase macht alles kaputt.

#6 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.691 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 17:35

Original
Hallo Markus, die 63 cm kommen zustande in dem ich ein Lot “fälle“ Kotflügel Radausschnitt durch die Radnarbe bis auf den Boden (Tropfeben).

Hallo Manfred, die Umlenkhebel werden ja erstmal im “Ausgefederten“ (nur durch die Dämpferlänge begrenzt) aufgesteckt. In dieser Pos. bekomme ich die Umlenkhebel nur in der 9Uhr , 7 Uhr links und 3 Uhr , 5 Uhr rechts Pos aufgesteckt. Nachdem ich dann den Wagen wieder abgelassen habe versuche ich den Vorderwagen durchzufedern und schiebe ihn ein paar Meter vor und zurück.
Jetzt stelle ich die Höhe mittels Verstellschraube ein. Ich habe es mit verschiedenen Höhen bereits versucht ohne eine Verbesserung festgestellt zu haben.
Wie schraube ich die Umlenkhebel den fest?
Nach dem Runterlassen des Wagens sind beide Umlenkhebel unter Druck.
Ja die Drehstäbe waren draußen.
Wie soll das gehen um einen Zahn verstellen? Die Federrate ist auf beiden Seiten gleich schlecht.
Wo soll der Buchstabe der angibt auf welcher Seite der Drehstab eingesetzt wird, sein?
Am Umlenkhebel oder zur Stoßstange vorne?
Zu hoch, ja, soll auf 62 dann noch runter den Rest gibt dann die Radlastwagge vor.
Gruß Mike

hallo michael

mit wieviel luft fährst du denn ? vorne ? hinten ?

welche reifen hast du ? und wie alt ?

bist du sicher ,das deine hinteren Stoßdämpfer gut sind ?

was passiert denn ,wenn du nur das vordere rad hochhebst ?

wie weit federt das rad, der dämpfer ein ?

sind die 63 cm höhe links u. rechts ?

welche dämpfer waren vorher drin ?

gruß,MW

#7 Armin

Armin

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 295 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2015 - 17:52

Hallo Mike,

wenn Du die selben Federstäbe wie zuvor eingebaut hast, bleiben als Ursache eigentlich nur die neuen Dämpfer. Welche Einlaufzeit gibt Bilstein an und wie viele km hast Du schon abgespult? Wenn er auch nach 1000 km noch springt wäre der schnellste Test die alten Dämpfer probehalber zurückzubauen.

Reifen und Luftdruck, wie Manni schreibt, ist ein guter Punkt.

Traggelenke sind auch neu?

Wo findet bei den Powerflexbuchsen die Relativbewegung statt? Ich vermute mal zwischen Lenkerschaft und Innenseite der Buchse. Ist diese Lagerung beweglich? Bei den originalen, aufgepressten Gummibuchsen findet diese Bewegung im Gummi selbst statt, deshalb muss die Einbaulage mit 15 und 20 Grad voreingestellt werden.

Die vorderen Drehstäbe haben an beiden Enden die selbe Zahnteilung. Grundsätzlich ist es also egal, mit welcher Ausrichtung sie eingebaut werden, die Torsionsrichtung ist immer die selbe. Entscheidend ist nur, dass die L-Kennzeichnung auf der Fahrerseite und die R-Kennzeichnung auf der Beifahrerseite eingebaut werden (bei LHD! ;) ). Um dies besser kontrollieren zu können ist die originale Ausrichtung mit Kennzeichnung und früherer Farbmarkierung am Umlenkhebel (Farbzuordnung L/R könnte ich nachsehen).

Für den Umlenkhebel solltest Du für Deine gewünschte Höhe eine möglichst "mittige Position" finden. Evtl. Musst Du den Querlenker zum Versetzen vom Umlenkhebel gegen die Dämpfer etwas herunterziehen (Federbein evtl. am Domlager lösen) oder hochdrücken.

Grüße, Armin

#8 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 07:23

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Mühen.
Manfred:
mit wieviel luft fährst du denn ? vorne ? hinten ?
Vorne 2,0, hinten 2,5
welche reifen hast du ? und wie alt ?
Vorne Bridgestone RE71 älter, hinten Fulda Y2000 5 Jahre
195 / 15 und 215 / 15
bist du sicher ,das deine hinteren Stoßdämpfer gut sind ?
Ich hoffe, sind nagel neu.
was passiert denn ,wenn du nur das vordere rad hochhebst ?
Nur 1 Rad am Querlenker und die drei anderen Räder stehen am Boden?
wie weit federt das rad, der dämpfer ein ?
Bezieht sich auf die vorherige Frage?
sind die 63 cm höhe links u. rechts ?
Ja waren re & li.
welche dämpfer waren vorher drin ?
Boge, vorne und hinten.

Nun zur dir Armin:
Selben Drehstäbe.
Keinen Hinweis auf Einlaufzeit gefunden.
Ca 300 Km.
Rückbau? Waren vorher Boge Einsätze drin.
Traggelenke neu Lemförderer
Brauchte keine 15 bis 20 Grad einstellen da sich die Buchsen mit einwenig Kraftaufwand aufschieben liesen.
Zähne habe ich nicht gezählt haben aber den gleichen Durchmesser, wenn andere Zahnteilung wäre eine Montage nicht möglich.
R & L sind auf den richtigen Seiten wobei die Markierung zum Fahrzeugheck zeigt.
Blauer Punkt, bei dem Rechten auf der Stirnseite, bei dem Buchstaben. Bei dem Linken ist die blaue Markierung auf Drehstab hintere Seite kurz vor der Verzahnung.
In der Rep. Anleitung steht der Einstellhebel soll bei entlasteten Querlenker soweit wie möglich oben aufgesetzt werden. Dann steht das Auto da als würde ich die nächste Dakar Rallye mitmachen können.
Also mittige Pos. ist gut, hatte ich vorher auch und somit war noch ein ausreichender Verstellbereich nach oben oder unten gegeben.
Wenn keine weiteren Anregungen eurerseits kommen werde ich die Dämpferbeine ausbauen und schauen wie er dann federt.
Im Übrigen habe alle Fahrwerksteile erst in eingefederten Zustand mit dem vorgegebenen Drehmoment festgezogen.

Gruß Mike
Attached files k-63 cm höhe (40 KB) 


#9 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.376 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 08:14

Wurden die Dämpfer herstellerseitig evtl. vertauscht? Bilstein Rennen statt Bilstein sportlich Straße?

1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#10 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.691 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 08:20

könnte es sein , das das Auto durch die Turbo Spurstangen

höher steht ?

wenn der / die dämpfer ausgebaut sind , dann kannst du wenn der dämpfer auf

dem boden steht, diesen nach unten drücken. der dämpfer muß dann

einfedern .

gruß, MW

#11 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 08:58

Hallo,

Frank, wie kann ich das festellen?

Manfred, Spurstangen haben glaube ich mit recht und links zu tun und keinen Einfluß auf die Höhe.
Habe den Wagen ohne die Umlenkhebel abgelassen der Wagen "federte" sehr weit ein.

Ich habe fast auch die Befürchtung das die Druckstufe der Dämpfer zu groß ist, aber das ganze Dämperbein wieder zerlegen?

Gruß Mike
Attached files k-Umlenkhebel Pos oben (46.4 KB) 


#12 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.376 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 09:22

Original
Hallo,

Frank, wie kann ich das festellen?
<..>
Ich habe fast auch die Befürchtung das die Druckstufe der Dämpfer zu groß ist, aber das ganze Dämperbein wieder zerlegen?

Gruß Mike

Hallo Mike, ich meine mich zu erinnern, dass Zug- und Druckstufe außen am Dämpfer angegeben sind, aber kann mich nicht 100% erinnern. Frag mal bei Bilstein nach?

Warum ich drauf komme - ich hatte nach dem Dämpfersatz "Nürburgring Sport" von der Fa. Ruf den Dämpfersatz "Bilstein Rennen" von Bilstein direkt montiert. Hier ergab sich auf der VA das gleiche Phänomen - VA ist gesprungen. Danach habe ich eine speziell für meinen Wagen zugeschnittene Zug- und Druckstufe erhalten, mit der das Fahrzeug dann funktioniert hat.

Nachtrag: habe noch was gefunden zu den Zug- und Druckstufen.
Attached files Bilstein_Zug-Druckstufe (65.1 KB) 

1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#13 Tom Cuntz

Tom Cuntz

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 561 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 09:30

:D :D :D
Hab bei nem Kunden grad das selbe Problem bei dem haben die Amis Bilstein Rennen eingebaut.
1 Mann im Kofferraum der wippt und die Kiste federt gerade mal ca. 2 cm
Powerflex Buchsen auf der Vorderachse (das klappert das du Angst bekommst X(
Jetzt gibts wieder Bilstein Serie und neue Lenker dann is Ruhe.
Gruß
Tom

www.cuntz-autoservice.de 964 Carrera 2 Nachtblau met. Leder Lichtgrau,3,8 ltr. Eigenbau + RSR Zyl.koepfe,Fächerkruemmeranlage, 6 Gang G50.21 mit Sperre,Billstein PSS9 mit Uniball, Recaro PolePosition,Bremse 993 Turbo etc.


#14 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 10:36

Hallo
Frank, leider sind die Dämpfer als Patrone im Boge “Bein“ und ich müsste die Patrone erst wieder ausbauen. Was mich verwundert ist das die Kolbenstange von der Dämferpatrone viel dicker ist wie von dem Bogeeinsatz. Auf den Dämpfern ist auch ein Aufkleber Hologram Nürburgring Nordschleife.
Wenn das alles nichts bringen sollte werde ich mit Bielstein Kontakt aufnehmen und ihnen die kompletten Dämpferbeine schicken.
Im Zuge dessen werde ich die hinteren Dämpfer gleich auch genauer unter die Lupe nehmen.

Tom, wenn es überhaupt 2 cm sind! Gegen die Buchsen kann ich bis jetzt noch nichts sagen, klappern tut nicht.

Gruß Mike
Attached files k-Drehstab rechts (38 KB) 


#15 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.376 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 10:38

Mike, die Teilenummern auf dem Lieferschein passen zu dem, was Du bestellt hattest bzw. zu den o.g. Dämpferteilenummern?

1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#16 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 11:17

Hallo Frank,

werde ich gleich heute Abend posten.

Gruß Mike

#17 Armin

Armin

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 295 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 14:58

Hallo Mike,

Federstab R mit blauer Farbmarkierung rechts auf der Beifahrerseite wie auf Deinem Foto passt!

Die Teilenummer der Bilsteinpatrone für das Boge-Federbein, aus der die genaue Ausführung und damit die Dämpferrate hervor geht, ist am oberen Rand der Patrone am Übergang zum Gewindezapfen eingeprägt. Um die Teilenummer zu überprüfen genügt es, die Sicherungsmutter oben am Domlager zu lösen, das Federbein seitlich aus dem Radlauf zu schwenken und die Schutzkappe abzunehmen.

Die hinteren Bilsteindämpfer haben die Teilenummer über dem unteren Befestigungsauge eingeprägt.


Es schaut aber so aus, dass "sportlich Straße" mit den höchsten Druckstufenwert hat, von 1000Seen mal abgesehen. Die Werte aus Franks Tabelle tauchen auch auf der Seite vom Sandtler teilweise auf. Selbst meine Bilstein Clubsport (mittlerweile 30t km gelaufen) liegen mit 2000/1700 noch darunter. Leider gibt es in den Bilsteinkatalogen keine näheren Angaben zu dem Dämpfungsraten. Andererseits fahren viele hier "sportlich Straße", das Problem mit dem bockigen Fahrverhalten (bei neunen Dämpfern?) sollte dann eigentlich bekannt sein.
http://www.elferteam...erksdaten~0.pdf

Grüße, Armin

#18 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.691 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 16:38

Original
Hallo Mike,

Federstab R mit blauer Farbmarkierung rechts auf der Beifahrerseite wie auf Deinem Foto passt!

Die Teilenummer der Bilsteinpatrone für das Boge-Federbein, aus der die genaue Ausführung und damit die Dämpferrate hervor geht, ist am oberen Rand der Patrone am Übergang zum Gewindezapfen eingeprägt. Um die Teilenummer zu überprüfen genügt es, die Sicherungsmutter oben am Domlager zu lösen, das Federbein seitlich aus dem Radlauf zu schwenken und die Schutzkappe abzunehmen.

Die hinteren Bilsteindämpfer haben die Teilenummer über dem unteren Befestigungsauge eingeprägt.


Es schaut aber so aus, dass "sportlich Straße" mit den höchsten Druckstufenwert hat, von 1000Seen mal abgesehen. Die Werte aus Franks Tabelle tauchen auch auf der Seite vom Sandtler teilweise auf. Selbst meine Bilstein Clubsport (mittlerweile 30t km gelaufen) liegen mit 2000/1700 noch darunter. Leider gibt es in den Bilsteinkatalogen keine näheren Angaben zu dem Dämpfungsraten. Andererseits fahren viele hier "sportlich Straße", das Problem mit dem bockigen Fahrverhalten (bei neunen Dämpfern?) sollte dann eigentlich bekannt sein.
http://www.elferteam...erksdaten~0.pdf

Grüße, Armin

hallo Armin

zu der auflistung.

in meinem Auto waren werksseitig boge verbaut.
sehr zu empfehlen.
Vorderachse Spurstangen , serie

gruß, MW

#19 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.376 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 18:51

Original
<..>Es schaut aber so aus, dass "sportlich Straße" mit den höchsten Druckstufenwert hat, von 1000Seen mal abgesehen. <..> Selbst meine Bilstein Clubsport (mittlerweile 30t km gelaufen) liegen mit 2000/1700 noch darunter.
<..>
Grüße, Armin
DAS könnte es aber sein ... ist mir so noch gar nicht aufgefallen ...
Interessant auch, was Thorsten in diesem Zusammenhang schon vor einiger Zeit in der Elferszene dazu geschrieben hat ... =)

1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#20 Michael Schulz

Michael Schulz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2015 - 20:13

Hallo,

also Rechnung rausgesucht, hinten sind 24-09751Dämpfer analog zur Rechnung verbaut. Vorne sollen es laut Rechnung 34-001158 sein, kann ich aber erst am Wochenend kontrollieren da etwas aufwendiger.
Was tun wenn mit den vorderen Dämpfern auch alles stimmt?
Mir ist die Sache eindeutig zu hart!

Gruß Mike




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0