Zum Inhalt wechseln


Foto

Interessanter Link zum Thema Motoröl

Motoröl

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 CarreraRS

CarreraRS

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 14 August 2015 - 23:38

Hallo zusammen, aus der Tech questions section des Porsche Panorama habe ich folgenden interessanten Link zum Thema Motoröl: http://lnengineering...nts-and-fluids/

Gruß, Jörg
Luftige Grüsse aus Lëtzebuerg, Jörg

#2 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.843 Beiträge

Geschrieben 16 August 2015 - 11:27

hallo jörg

hallo freunde der tiefen Ölwanne.
dann werden wir ja alle in Zukunft das Joe gibbs XP 9 Motoröl fahren ?
leider fehlt mir das wissen um zu beurteilen , was an diesem öl gutes dran ist ?

daher weiter 10 - 60er. trockensumpf habe ich auch und neun Ölpumpen ( 9 ) das sollte reichen.

gruß, MW

Angehängte Dateien



#3 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.403 Beiträge

Geschrieben 16 August 2015 - 14:10

Ich mach es auch so:

10W-60  von LM.

Das hier gezeigte Ölwannenschwabbelblech habe ich auch und ein Wasserthermostat das die Öffungszeiten des GT3 hat.

Plus Mittenwasserkühler damit das Wasser immer schön kühl bleibt. Selbst bei den tropischen Bayerntemperaturen 2015 hatte ich 80°C, kein Grad mehr, oder die Anzeige ist defekt :)

 

Wenn er 180,000km wie der 996 meiner Frau hält, so reicht mir das. Dann wäre er 25 bis 30 Jahre alt.

 

Gruß

Tilo


Den turbo vergisst man nie!

#4 CarreraRS

CarreraRS

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 05 September 2015 - 21:55

Hallo zusammen,

 

ich fand nicht so sehr die "Ölempfehlung" interessant als die Theorie und die Erklärungen zu den Substanzen im Öl, welche gut oder schlecht für den Verschleiss und die Schmierung unserer Motoren sind, insbesondere, dass was für die Langlebigkeit der Katalysatoren gut ist, eher wohl schlecht für die Schmierung ist - so habe ich das wenigstens verstanden.

Das LM 10W-60 habe ich auch mal ansehen, das Datenblatt ist von den angegebenen Werten identisch mit dem von mir benutzten Meguin Megol Racer 10W-60, die Mutterfirma ist ja auch die selbe, nämlich LM. Wie's mit den Preisen aussieht habe ich auch mal nachgesehen: Meguin 98,26 EUR, LM 213,90 EUR jeweils für 20 Liter, beides mit Versand über einen grossen Logistikdienstleister.


Luftige Grüsse aus Lëtzebuerg, Jörg

#5 Christian Stephan

Christian Stephan

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 259 Beiträge

Geschrieben 23 Dezember 2021 - 13:51

Hallo zusammen,

 

die Überschrift hier past so gut, daß ich mich nicht traue, einen neuen thread aufzumachen. Kann ich ja immer noch tun, falls die Kommunikation hier nicht bahnbrechend explodiert ;-)

 

ausgehend von der Tatsache, daß moderne Öle auf Grund der Anforderungen an Schadstofffreiheit, Verbrauchsreduzierung und Schutz der aktuellen Abgasreinigungssysteme, inzwischen soweit umformuliert sind, daß sie eher als Salatöl, denn als Verschleißschutz taugen, habe ich mir auch ein paar Gedanken gemacht. Diese sind schon in dem link im Treadbeginn , dessen Inhalt inzwischen auch aktualisiert worden ist, eigentlich schon sehr gut beschrieben. 

Zusammengefasst läßt sich sagen, daß man vermehrt auf die Additivierung des Öles achten muß, um gerade für die älteren Motoren nichts falsch zu machen. 

interessant dazu auch der link zu einem Beitrag der Firma Höing Motoren.

 

https://www.hoeingmo...n.de/oelservice

 

enthält im Prinzip auch nichts neues. Aber was mich interessiert. Hat jemand von Euch die Info zu der konkreten Schmierstoffempfehlung von Höing ? Das steht auf der homepage leider nicht.

 

Hatten wir irgendwo auch schon mal einen Beitrag zu verschiedenen Ölen ? Ich suche mal. 

 

Viele Grüße und schon mal ein Frohes Fest euch allen

 

Christian 

 

 

 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0