Zum Inhalt wechseln


Foto

Toyo R888R auf dem G-Modell


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
62 Antworten in diesem Thema

#61 Thomas Kern

Thomas Kern

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 46 Beiträge

Geschrieben 29 September 2019 - 16:24

Hi,

 

möchte kurz über die Teilnahme und den Einsatz der ContiSportContact N2 beim Slalom am Samstag berichten.

 

Streckenlänge 1,6 km

Außentemperatur ca 20 Grad

Reifenzustand neu mit ca. 400 km Laufleistung, ja ziemlicher Neuzustand

Reifendruck Voreinstellung 1,8 vorne und 2,3 hinten kalt

 

Gefahren wurde eine Sichtungsrunde mir fliegendem Start in die gezeitete Runde, also ca. 3,2 km pro run.

Danach ging der Reifendruck vorne um 0,2 und hinten um 0,3 hoch, also abgelassen auf 1,9 vorne und 2,3 hinten für den nächsten Lauf.

 

Wie schätze ich den Straßenreifen Conti gegen den Toyo R888R beim Slalom ein.

 

Mit den Conti fahre ich eine 1,05 hoch  und mit den Toyo eine 1,03 nieder, somit fehlen bei den 1,6 km gute 2-3 sec. Was sehr auffallend ist die Verzögerung in den Bremszonen, da ist der Toyo eine echte Hausnummer, desweiteren merkt man in jeder Phase , Einlenken, umsetzten von links nach rechts und Konstanz, dass eine Semi schon ne andere Hausnummer ist.

 

Aber, auf der Strasse bin ich echt begeistert über den Komfort mit Performance was der Conti leistet.

 

Hoffe ich habe nicht zu kompliziert meine Eindrücke vom Samstag wiedergegeben.

 

PS: wenn es jemanden interessiert, auf YouTube gibt es ein Video mit den 17 Zöller und Toyos über eine gefahrene Runde auf dem Slalomkurs

 

 

Grüße

Thomas


Porsche Carrera 3,2 Targa, EZ 84 , Palisander-metallic, Spoiler v+h, 7,5+9x17 Cup1 Design, Bilstein verbessert Turbo, Turbospurstangen, Hochgesetztes Lenkgetriebe,Tieferlegung mit Vermessung.

#62 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.432 Beiträge

Geschrieben 30 September 2019 - 16:00

Deine Eindrücke kann ich gut nachvollziehen.

Bin in Kassel Calden zum ersten Mal seit einer Ewigkeit auf Straßenreifen sportlich unterwegs gewesen. Ist halt eine andauernde Rutscherei, querdynamisch aber aufgrund des Autobahnbreiten Grenzbereiches gut zu kontrollieren. Damit kann man die Karre schon mal extrem quergehen lassen ohne das ein Dreher droht.

Aber der Unterschied beim Bremsen ist wirklich krass. Habe mich beim Anbremsen am Kurvenengang einmal so sehr vertan das ich die Lenkung aufmachen musste und den (eigentlich nicht vorhandenen) Notausgang in den Acker nehmen musste. Habe zuhause lange gebraucht bis ich alles Gras vom Unterboden gepflückt hatte :)

 

Bei bis zu 3 sec. plus macht die Verwendung der Straßenreifen im Slalom wenig Sinn. Damit schenkt man dem eigentlich gleich schnellen Wettbewerber einen möglichen Pylonenfehler, sodass er erheblich mehr auf Risiko gehen kann und man kaum noch eine Chance hat.

 

Gruß, Frank

 

 

 

 


pue8qzxa.jpg

 

392114_5.png


#63 Thomas Kern

Thomas Kern

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 46 Beiträge

Geschrieben 01 Oktober 2019 - 07:45

hi Frank,

 

sehe ich genau so wie Du, man muss mal die Erfahrung gemacht haben aus der Praxis für die Praxis ; )))))))))

 

Grüße Thomas

 


Porsche Carrera 3,2 Targa, EZ 84 , Palisander-metallic, Spoiler v+h, 7,5+9x17 Cup1 Design, Bilstein verbessert Turbo, Turbospurstangen, Hochgesetztes Lenkgetriebe,Tieferlegung mit Vermessung.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0