Zum Inhalt wechseln


Foto

Porsche 919 Rekordversuch NS


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.340 Beiträge

Geschrieben 12 Juni 2018 - 07:33

Hi;

 

schaut Euch mal im NET die Stories an, da bin ich mal gespannt.

 

Man spricht von Zielzeiten Nordschleife Runde unter 5 Minuten!!

Aufgrund inoffizieller Sektorzeiten soll das realistisch sein.

 

Der eigentliche Rekordversuch soll noch  im Juni/Juli stattfinden.

 

Die Jungs haben wohl Langeweile, weil sie zur Zeit eh keine Autos bauen dürfen.... ;)

 

Gruß

hwp



#2 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.175 Beiträge

Geschrieben 12 Juni 2018 - 11:48

Die werden doch nicht etwa den Rekord von Stefan Bellof knacken? :huh:


Testverbrauch:  493762_5.png


#3 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.340 Beiträge

Geschrieben 12 Juni 2018 - 12:45

Hi;

 

das wäre die Konsequenz :)

 

Man hört ja viele "Facts(alternative ;) ?)".

Es gehe, auch in Absprache mit der Bellof Familie, nicht um Bellof Rekord ansich.

 

Ich denke, Porsche will einfach zeigen, was mit einem Rennwagen möglich ist.

Das haben sie mit dem 919 in Spa gezeigt(F1 Rekord gebrochen), und die Nordschleife wäre  da die logische Ergänzung.

 

Schaun mer mal.

Gruß

hwp


  • Frank 911 gefällt das

#4 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 4.950 Beiträge

Geschrieben 13 Juni 2018 - 13:02

ich freue mich drauf auch auf der NS zu sehen, was mit dem Ofen möglich ist wenn die Reglementsbeschränkungen nicht gelten.

Unter 6 min. wäre schon eine Ansage und das hätte mMn keinen Einfluss auf den Bellof Rekord, da dieser bei einer offiziellen Veranstaltung gefahren wurde und Porsche jetzt sicherlich die Runde nicht bei einem VLN-Lauf fahren wird. ;)


Gruß Reinhold

991 S "wer später bremst, ist länger schnell"


#5 Thorsten Subtil

Thorsten Subtil

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 4.890 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2018 - 20:27

05:19! Ich bin froh, dass ich so nicht mein Geld verdienen muss :lol:. Wie im Zeitraffer...

Was ich mich umgehend frage (soll kein Zynismus sein):

Wie geht es jetzt weiter?

Ziel unter 5 Minuten?

Andere Hersteller versuchen sich auch daran?

Wettrüsten, bis einer abfliegt mit allen bei beim dem Tempo logischen Konsequenzen? Das Ding hebt nicht mal am Pflanzgarten bei 300 ab.

Und in 10 Jahren? Unter 4 Minuten, allerdings vollelektrisch und -autonom, also ohne Fahrer bzw. mit einem Passagier?


Viele Grüsse Thorsten

#6 Michael S

Michael S

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 291 Beiträge

Geschrieben 29 Juni 2018 - 22:17

Ist schon brutal schnell, da kommt man sich wie beim Vorspulen vor !!!

Es gibt übrigens ein Bild (evtl. von Testfahrten) da ist der 919 mit mind. 1 Vorderrad am Pflanzgarten in der Luft. Das zweite Rad ist nicht zu sehen.

 

Der Rekord wied bestimmt AMG mächtig fuchsen:
Es gab ja Gerüchte das AMG mit dem Project One den Rekord attakieren wollten. Wäre zwar immer noch ein Highlight, da das ja wohl ein Auto mit Straßenzulassung wäre. Aber der Knalleffekt ist jetzt natürlich passé...

 

Meiner Ansicht nach wäre mit einem  F1 die 5min in Gefahr.

Begründung:
Wer sagt denn das es mit dem 919 nicht noch schneller gegangen wäre ?  Ein anderer Fahrer, bzw. ein Zweikampf bei dem sich die Fahrer gegenseitig anstacheln.

Der Rekordfahrer musste das Auto ja "nur" heil um den Kurs bringen, der Rekord war ihm eh sicher. Unter Wettbewerbsbedingungen kitzeln die Fahrer dann aber immer noch mehr raus...

Die 2018er F1 wird den 919-Rekord in Spa (bei trockener Strecke) gleich wieder unterbieten. Somit sollte sie das auch auf der NOS können. Sofern das mal jemand wagen würde. Und das ein F1 auf der NS nicht gefahren werden kann halte ich für ein Gerücht, das hat man bis vor Kurzem auch über ein WEC gesagt...

Alles eine Frage der Fahrwerksabstimmung.

 

Gruß

Michael



#7 d911o

d911o

    Longrunner

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.069 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2018 - 08:28

Hi,

bei dem Video habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie der Fahrer die Kurve(n) trifft, die aus meinem Empfinden aus dem Nichts auftauchen :rolleyes: .

Wirklich eine Irrsinnsfahrt.

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,

Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.

Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.


#8 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.340 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2018 - 13:02

Hi;

 

Karussel außen, das geht ja gar nicht...... ;)

 

Ich glaube auch, das es schneller geht.

Lotterer, Este, das sind Fahrer welche sicherlich noch mehr ausholen können, aber auch risikobereiter sind.

Das ist nun auch nicht immer gut(wie mal leider bei Bellof gesehen hat.)

 

Oder mit einem F1?

Aber von denen hat doch keiner Interesse an einem NS Rekord.

GGf. falls Porsche wieder einsteigt?

 

Aber mal schauen, wie das Wettrüsten weitergeht.

 

 

Die Videos und Außenaufnahmen sind extrem beeindruckend :)

 

Ciao

hwp

 



#9 Thomas Roller

Thomas Roller

    Kolbenquäler

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.244 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2018 - 18:04

Der blanke Wahnsinn! Da musst Du den Kurs schon blind kennen und hoffen, das kein Hase quer hoppelt.
Porsche 993 Coupe Bj. 95, irisblau-metallic, revidierter Motor mit ca. 360 PS

#10 Jens Schumacher

Jens Schumacher

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 236 Beiträge

Geschrieben 30 Juni 2018 - 18:26

Hi;

 

Karussel außen, das geht ja gar nicht...... ;)

 

 

Wenn der innen durch's Karussell fährt, fliegen da ein paar kg Carbon in der Gegen rum...:-)

 

Gruß

Jens


Porsche 911SC Targa Bj. 1980

Restaurierung unter:

http://jensschumi.00...911erCorner.php


#11 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 4.950 Beiträge

Geschrieben 01 Juli 2018 - 12:23

ich finde die Runde schon extrem beeindruckend, und bin mir ganz sicher dass es noch schneller gehen könnte. Wenn man die Artikel dazu online liest, hat er sich ja in drei Runden jeweils um mehrere Sekunden gesteigert, wenn man es drauf angelegt hätte, wäree sicherlich auch eine 5:11 drin gewesen. Aber ganz ehrlich, eine Runde mit dem Ofen ist schon extrem grenzwertig so schnell wir das Ding ist, da ist wahrscheinlich an vielen Stellen ein Tick mehr = Kernschrott.

Ob da jemand mit einem F1 gegenhält, wage ich zu bezweifeln, denn einen F1 nordschleifentauglich zu bekommen wird nahezu unmöglich. Die müssten die Bodenfreiheit massiv hochdrehen und diese Aerokunstwerke der F1 sind a so empfindlich, da geht dann ganz schnell nix mehr. Sieht man bei Red Bull sehr oft. Das Auto hat mMn die beste Aero im Feld, aber die fahren immer sehr tief und setzen massiv mit den Skid-Blocks auf, das sieht man immer so schön am Funkenregen. Da einen Kompromiss für die NS zu finden scheint mir unglaublich.

Welchem Fahrer würde ich das zutrauen so etwas zu probieren, da fällt mir spontan nur Hülkenberg ein....

 


Gruß Reinhold

991 S "wer später bremst, ist länger schnell"


#12 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.175 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2018 - 09:50

Habe die Rekordrunde nun auch gesehen und muss sagen, dass einem das vorkommt wie in einem Videospiel, in dem man das Fahrzeug wider allen physikalischen Gesetzen tunen konnte. Hohenrain mit 300Km/h, am Flugplatz mit deutlich mehr als 200Km/h, am Schwedenkreuz mit über 330 Km/h und unten in der Fuchsröhre mit genau 300. Das sind alles Geschwindigkeiten, von denen ich nicht mal träumen kann, meine letzte Runde mit dem G-Modell war eine 10:15min. (Der Vergleich ist natürlich völlig ungleich, aber soll die Diskrepanz zeigen.)

 

Der 919 muss über eine derartig ausgefeilte, enormen Abtrieb erzeugende, Aerodynamik verfügen, dass solche Kurvengeschwindigkeiten wie die am Flugplatz möglich macht. Man merkt in sehr langsamen Kurven, wie dem Wehrseifen, dass die Geschwindigkeit hier eine große Rolle spielt; im Wehrseifen war er nicht schneller, als "reguläre" Sportfahrzeuge, Ähnliches habe ich -  abgemildert - gesehen eingangs Kallenhard oder am Brünnchen. Es spricht alles für eine massive Downforce, die in Kombi mit dem Zusatzboost des Elektroantriebs aus den Kurven heraus für sehr viel Zeitersparnis sorgen muss.

 

Eine tolle Vorstellung, und sie war mal überfällig! 

 


  • Reinhold gefällt das

Testverbrauch:  493762_5.png


#13 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 4.950 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2018 - 12:54

wenn man sich die Fotos des Geräts anschaut sieht man auch, dass die massiv an der Aero geschraubt haben, großer Flügel hinten, ausladender Frontsplitter, mehr Flaps usw.

Schwedenkreuz mit 330 km/h, da muss man schon massiv Downforce haben sonst landet man irgendwo ganz weit hinten im Wald..... und Döttinger Höhe mit 370 km/h muss man dann trotz erhöhter Downforce auch erst mal schaffen :o


Gruß Reinhold

991 S "wer später bremst, ist länger schnell"


#14 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 2.699 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2018 - 05:17

.. und Döttinger Höhe mit 370 km/h muss man dann trotz erhöhter Downforce auch erst mal schaffen :

Naja für einen 4 Zylinder doch kein Problem!

Den turbo vergisst man nie!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0