Zum Inhalt wechseln


Foto

LEICHTE RADSCHRAUBEN UND ANDERE MUTTERN

23.11.2018

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 23 November 2018 - 14:45

liebe Porscheschrauber

 

eine frage an alle leichtschrauber .

 

akzeptiert der TÜV und PORSCHE z.b. TITAN RADMUTTERN  ?

 

und andere schrauben / muttern aus z.b. TITAN oder Chrom , kobald , molybdän , alu , Kunststoff , 

 

oder andere Legierungen außer stahl ?

 

gruß, MW



#2 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.613 Beiträge

Geschrieben 23 November 2018 - 17:54

Hallo Manni,
ich habe damit keine Erfahrung und wenn ich es vorhätte wäre mein erster Gang zu meiner TÜV-Prüfstelle.
Kaufen kann man die Ausführungen ja, aber auch mit Gutachten? Ich denke ohne eins würde sich der gewöhnliche Prüfer da nicht ran trauen.

Aber wenn du den Prüfer nicht darauf aufmerksam machst, würde er die auch nicht bemerken. Dann stellt sich nur noch du Frage, ob du den Dingern vertraust.....

Gruß, Frank

Angehängte Datei  Titan.JPG   48,22K   0 Mal heruntergeladen
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#3 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 23 November 2018 - 20:38

so sehe ich das auch . und ich traue den schrauben nicht. schließlich wiegt mein Auto 1550 kg u. ein herliches Drehmoment hat er auch. 

der TÜV will natürlich seine Kompetenz behalten und festigkeitsgutachten gibt es bestimmt  für solche Titanschrauben . wo sind die gutachten ?

und trägt der TÜV die schrauben ein ?

Titan radschrauben , 20 stück , von rose Passion 408 € .

was kosten die schrauben bei Porsche ?

hier am ort gibt es ein unternehmen die machen stahlschrauben für daimler und titanschrauben für die Forschung.

da gibt es mit Sicherheit für alles  festigkeitsgutachten.

 

soviel ich weiß hat der italienische Sportwagen PAGANI alle schrauben und muttern aus Titan.

 

der wird doch nicht für jedes mit Titan verschraubte teil ein festigkeitsgutachten liefern ?

 

gruß, MW

 

 

 

 

 

 

 



#4 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.555 Beiträge

Geschrieben 23 November 2018 - 21:37

Hi;

 

die Frage wäre, warum man Titanschrauben verwenden will.

Gewichtsreduzierung?

 

Ich schätze mal grob:

-50 Gramm pro Schraube, x 20 = 1KG. für 400 Euro?

 

Sehen gut aus die Schrauben.

Aber sonst?

 

Gruß

hwp

 

 



#5 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 24 November 2018 - 09:30

Hallo Manni,

imho hat der 996 GT 3 die Titan Radschrauben serienmäßig, damit wäre eine Zulassung gegeben.

Luftgekühlte Grüße

Bernd


"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#6 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 24 November 2018 - 10:52

hallo Bernd Ernst

 

das höre ich zum ersten mal .  man lernt nie aus.

 

stellt sich die frage : warum denn nur der 996 gt 3 ?  der gt 3 als versuchsträger ?

 

wie H.W. schrieb , sieht gut aus und rostet nicht rot,braun wie stahl.  wie oxidiert auch  Titan ,  mit anderen metallen ?

 

bekomme ich die titanschraube nach zehn jahren noch aus dem stahl ausgedreht ?

 

gruß, MW

 

gruß, MW



#7 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.555 Beiträge

Geschrieben 24 November 2018 - 12:36

Hi;

 

also mein GT3(997MK1) hat keine Titanschrauben.

Aber eventl. war der 996 GT3 "besser" ausgestattet?

 

Insgesamt glaube ich nicht, das die Art der Schrauben zulassungsrelevant ist.

Jedenfalls wird das beim TÜV nicht abgefragt oder überhaupt festgestellt.

 

Ich denke aber, das man selbst darauf achten sollte, ob solche sicherheitstechnischen Details in Bezug auf Zugfestigkeit und Zähigkeit nicht schlechter als die originalen sein sollten.

Und das kann man ja aufgrund der Schrauben Kenndaten definieren.

Sofern diese bekannt sind.

 

Gruß

hwp



#8 Jens Schumacher

Jens Schumacher

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 377 Beiträge

Geschrieben 24 November 2018 - 19:20


Insgesamt glaube ich nicht, das die Art der Schrauben zulassungsrelevant ist.

Jedenfalls wird das beim TÜV nicht abgefragt oder überhaupt festgestellt.

 

Uhhhh...

Die komischen Dinger, die die Räder am Auto halten sind sicherlich zulassungsrelevant.

Aber ich bin auch froh, daß der HU-Prüfer nicht jede Radmutter einzeln abschraubt um nach dem Prüfzeichen zu suchen...

Das würde mittelfristig den Preis für die HU von den aktuellen ca. €50 auf €300 schrauben...

 

Gruß

Jens

 

PS:

Wenn einem ein Rad wegfliegt, werden die sich sicherlich die Schrauben/Muttern genauer anschauen...


Porsche 911SC Targa Bj. 1980

Restaurierung unter:

http://jensschumi.00...911erCorner.php


#9 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 25 November 2018 - 10:36

Hallo Manni,

ich würde die Titan Schrauben bedenkenlos einsetzen, sind sie doch in Ihrer Festigkeit genau wie Stahl.

Die meisten Elfer haben Ihre Füchse mit Hutmuttern aus einer Alu Legierung befestigt, und die haben auch eine Zulassung.

 

Titan ist ein hartes und leichtes Metall. Es ist so hart wie Stahl und zweimal so hart wie Aluminium. Aber es ist um 45% leichter als Stahl und 60% schwerer als Aluminium. Titan wird nur schwer durch Korrosion angegriffen und wird für hoch beanspruchte Kfz Teile (z. B. in der Formel 1), Propeller und Bootsunterbauten verwendet.

Luftgekühlte Grüße

Bernd


  • Udo Jeske gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#10 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 25 November 2018 - 13:12

das liest sich doch schon mal gut.

 

es geht ja nicht nur um das gewicht .wenn man sich die schrauben u. muttern mit der angedeuteten Verzinkung ansieht ,

und das 160 K € Auto fünf jahre alt ist :

dann fragt man sich doch : das muß doch besser gehen . ich habe bei mir vom Auto , zwei Marmeladengläser voll angerosteter

schrauben und muttern entfernt. habe mich aber nicht getraut Titan zu nehmen , weil ich davon keine Ahnung habe ,

sondern habe dann so weit wie möglich Edelstahl genommen.

 

das erste bild zeigt eine schraube von alustoßfänger.

das zweite bild zeigt eine modifizierte abgerissene ,mit stahl verschraubte alumutter , fünf jahre alt  ,zum befestigen vom aluwärmeschutzblech .

das dritte bild zeigt schrauben vom KAT

das vierte bild zeigt schrauben vom Auspuffkrümmer. das solche schr. u. muttern belastet werden ist klar.

 

gruß , MW

Angehängte Dateien



#11 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 25 November 2018 - 16:06

das liest sich doch schon mal gut.

 

es geht ja nicht nur um das gewicht .wenn man sich die schrauben u. muttern mit der angedeuteten Verzinkung ansieht ,

und das 160 K € Auto fünf jahre alt ist :

dann fragt man sich doch : das muß doch besser gehen . ich habe bei mir vom Auto , zwei Marmeladengläser voll angerosteter

schrauben und muttern entfernt. habe mich aber nicht getraut Titan zu nehmen , weil ich davon keine Ahnung habe ,

sondern habe dann so weit wie möglich Edelstahl genommen.

 

das erste bild zeigt eine schraube von alustoßfänger.

das zweite bild zeigt eine modifizierte abgerissene ,mit stahl verschraubte alumutter , fünf jahre alt  ,zum befestigen vom aluwärmeschutzblech .

das dritte bild zeigt schrauben vom KAT

das vierte bild zeigt schrauben vom Auspuffkrümmer. das solche schr. u. muttern belastet werden ist klar.

 

gruß , MW

Hallo Manni,

so lange Schrauben an meinem Elfer keine von Porsche vorgesehenen Drehmomente verlangen, verwende ich ebenfalls Edelstahl.

Luftgekühlte Grüße

Bernd


"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#12 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.555 Beiträge

Geschrieben 25 November 2018 - 18:16

Hi;

 

Umrüstung auf VA mache ich auch.

Wenn es unkritische Stellen sind, wie Bernd beschrieben hat.

 

Die Radmuttern gehören nun nicht dazu, logischerweise.

Titan behält sicherlich recht lange den guten optischen Zustand. 

Aber auch bei denen sollte man sicherlich, wie bei den Alu Muttern, beim Lösen und Festziehen entsprechende Nüsse mit Innenschutz verwenden, Oder?

 

Ich habe früher(und auch heute) bei meinen Bikes immer alles auf VA Inbus umgerüstet.

Incl. Befestigungsschrauben der Bremsbacken :o .

Bis mich mal jemand auf die unterschiedlichen Zug/Zähigkeit/Scherlasten bei Schrauben aufmerksam machen.

Sowie auf die Kennzeichnungen.

Seit dem sind wieder die original Schrauben in den Bremsbefestigungen ;)

 

Also immer auf die gem. Verwendung notwendige Schrauben Klassifizierungen achten.

 

Gruß

hwp



#13 Jens Schumacher

Jens Schumacher

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 377 Beiträge

Geschrieben 25 November 2018 - 20:52


Titan ist ein hartes und leichtes Metall. Es ist so hart wie Stahl und zweimal so hart wie Aluminium. Aber es ist um 45% leichter als Stahl und 60% schwerer als Aluminium.

Ein wenig Werkstoff-Klugscheißerei.

 

'Hart' braucht hier keiner, es geht um eine gute Kombination von Streckgrenze, Zugfestigkeit und Bruchdehnung.

 

Glas z.B. ist 'hart', Streckgrenze und Zugfestigkeit sind gleich und Bruchdehnung ist annähernd Null - Knack und ab...

 

Gruß

Jens

 

PS:

Und ich würde speziell bei den Radschrauben/-bolzen niemals Teile ohne Zulassung verwenden, anschauen oder dran lutschen sagt nichts über die Qualität aus...


  • Detlef gefällt das

Porsche 911SC Targa Bj. 1980

Restaurierung unter:

http://jensschumi.00...911erCorner.php





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0