Zum Inhalt wechseln


Foto

Sturz-Werte bei Verwendung von Semi Slicks


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Mario Bombelli

Mario Bombelli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 28 Mai 2019 - 13:06

Hallo zusammen,

 

mich würde mal interessieren, was ihr mittlerweile so eingestellt habt an den G-Modellen in Verbindung mit Semi Slicks.

Der letzte Thread ist ja doch schon älteren Datums und da hat sich sicher einiges getan.

 

Meine Beobachtungen sind die, dass der Yokohama A052 der mir eigentlich super gefällt bei mir trotz relativ hoher Sturzwerte
stark an der äusseren Flanke abgenutzt hat. Okay ich muss dazu sagen, dass die letzten 2 Trackdays sehr kurvenreich waren.
Dennoch bin ich am überlegen evtl. an der HA noch 0,5 Grad mehr negativen Sturz zu geben.(Falls es überhaupt geht)

 

Mein aktuelles Setup ist folgendes:

 

Tieferlegung ca. 60mm
Dämpfer Bilstein B6

HA härtere Drehstäbe
Delrin Buchsen

Stabis original

Domstrebe VA
Turbo Lenkstangen

 

 

 

VA Sturz  -1,35Grad

Dimension 205 / 55 R16
 

HA Sturz  -2,0 Grad
Dimension 225 / 55 R16

 

 

Gruss Mario

 

 

 

 



#2 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 5.246 Beiträge

Geschrieben 29 Mai 2019 - 08:13

ich bin zwar kein G-Modell Spezialist, aber meine Erfahrung auf div. Modellen (964/996/997/991) und Fremdfabrikaten mit Semislicks sagt:

VA: Sturz mind. 2 eher 3 Grad

HA: Sturz entsprechend höher als VA

Meines Wissens ist das aber beim G-Modell nicht ohne größere Umbauten möglich.

Aber es sollten sich mal Frank S. und Co. dazu äußern, die haben viel Trackerfahrung mit dem G-Modell


Gruß Reinhold

991.2 T "mehr Elfer braucht man(n) eigentlich nicht"


#3 Frank 911

Frank 911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.311 Beiträge

Geschrieben 29 Mai 2019 - 08:55

Hi Mario, hi Reinhold,

 

weil ich schon angesprochen bin ;-)  - mehr als -1,4 oder -1,5 Grad Sturz gehen beim "G-Modell" leider nicht an der Vorderachse ohne größere Änderungen. Hinten weiss ich es nicht genau, aber mehr als -1,6 hatte ich noch nie.

 

Also im Moment sind es bei mir vorne ca. -1,3 und hinten ca. -1,5. Man muss Unter- oder Übersteuern auch ein Stück weit über die Stabis ausgleichen. Wenn man vorne zu hart macht, hat man halt das Untersteuern; der 23mm Stabi vorne reicht. Hinten bin ich aufgrund der 27mm Drehstäbe vom turbo auf den 18mm Stabi vom turbo gegangen, das hat eigentlich der Thorsten rausgefunden. Zusammen passt alles recht gut, habe kein übermäßiges Unter- oder Übersteuern, allerdings nur in Verbindung mit den 7x16 und 9x16 Füchsen. Bei 17-Zoll Felgen sieht es anders aus. 

 

LG Frank


Testverbrauch:  493762_5.png


#4 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.440 Beiträge

Geschrieben 31 Mai 2019 - 21:22

Hi,

 

ich muss mal in meine Fahrwerksdaten schauen, aber ich habe eher Werte wie sie Frank beschreibt.

 

War jetzt gerade 20 Runden auf der Nordschleife unterwegs, mit neuen Semis(ToyoR88R, GG Mischung).

Trotz meiner eher konservativen Sturzwert fahren sich meine Reifen "überall" ab, aber nicht Außen.

 

Mario, da muss etwas anders nicht stimmen?

Spur oder ähnliches?

 

Ich ja gerade meine alten Reifen(Strasse S02, Track Michelin Cup 1) runter geschmissen, die waren alle innen massiv abgefahren.

 

Gruß

hwp






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0