Zum Inhalt wechseln


Foto

924 Carrera GT Nachbau


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Targahorst

Targahorst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2019 - 15:45

Hallo zusammen,

bisher habe ich mich hier immer mit 11ern befasst, aber nun möchte ich DAS Projekt starten. Mein Sohn hat vor Jahren das fahruntaugliche Auto gekauft, hat es wieder zum laufen erweckt und seitdem stagniert es. 

Es handelst sich um einen 924 turbo, der zum Carrera GT umgebaut worden war und alle wichtigen Anbauteile und Fahrwerkteile sind eingetragen, der Motor ist der Serien turbo. Angeschafft wurde eine Carrera GT Front PU und der Ladeluftkühler.

Das Problem ist eine massive Durchrostung durch ausgetretene Batterie-Säure unterhalb der Batterie Halterung auf der Beifahrerseite bis in den Fußraum. 

Das Angebot an Reparaturblechen für die 924er ist sehr dürftig, habe nichts passendes gefunden. Hat einer von Euch da einen Tipp für mich, wo man so etwas kaufen kann.

Habe hier vor Ort eine gute Karosseriewerkstatt und Lackiererei die das machen soll. 

Er macht immer mal wieder Oldtimer und unseren Mercedes W 123 hat er vor kurzem gut hin bekommen, aber da war die Blechteile Beschaffung kein Problem. 

 

Freue mich auf Eure Info´s

Gruß Horst

Angehängte Dateien



#2 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.487 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2019 - 17:49

Hallo Horst,

eine Unfall-/Spenderkarosse zu kaufen, ist keine Option? Dort dann das benötigte Blechteil raustrennen und bei eurem Projekt einschweißen?

Grüße, Dirk


  • sven_c1 gefällt das
997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#3 Günter Liebelt

Günter Liebelt

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 94 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2019 - 20:23

Hallo Horst,

 

versuch es mal hier:

 

https://www.rosepass...Q4IpngWsqXx#sel

 

Anmelden, Fahrzeugtyp, Baujahr etc. angeben und danach Rubrik z.B. "Karosserie" bzw. was Du suchst wählen.

 

Ich habe hier gute Erfahrungen mit Teilen für mein 912 F-Modell gemacht.

 

Viel Erfolg!

 

Beste Grüße

Günter



#4 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.511 Beiträge

Geschrieben 18 Juni 2019 - 01:41

In dem Bereich kann man sich doch gut selber was zurechtdengeln und die Stelle sauber flicken.
Die aneinanderstoßenden Originalteile sind doch wahrscheinlich sehr groß, so dass man damit ein Riesenfass aufmachen würde (wenn sie denn verfügbar wären).

Gruß Frank
  • Frank 911, sven_c1 und Udo Jeske gefällt das

pue8qzxa.jpg

 

392114_5.png


#5 Udo Jeske

Udo Jeske

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 18 Juni 2019 - 15:12

@ Horst: Bevor Du anfängst / anfangen läßt, erst mal rechnen.

  • Das Rostloch u.v.a.m. an der Karosserie.
  • Die Mechanik: Motor / Getriebe / Bremsen / Fahrwerk. Das Auto steht doch seit Jahren ! Ist das der 170 oder 177 PS Turbo ? Wie viel PS wird er mit dem LLK haben ? Oder willst Du zur 210 PS Version aufrüsten ?
  • Die Elektrik.
  • Ein Satz neuer Reifen.
  • Innenausstattung zu erneuern ?
  • Vollabnahme

  • sven_c1 gefällt das

Gruß aus D´dorf

 

Udo


#6 Targahorst

Targahorst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 22 Juni 2019 - 10:19

Nächste Woche weiß ich mehr, bei Mittelmotor gibt es fast alle Karosserie - Teile aber das hier natürlich nicht. Mal abwarten was mein Karosserie-Fachmann dazu sagt, er hat sich das ja genau angesehen. 

Neue Reifen hat mein Sohn schon mal drauf gemacht für den ersten roll out vor einigen Jahren. Die vermurkste Elektrik hat er hin bekommen und er ist damals mal 3 Tage damit rum gefahren. Zumindest lief er damals.

Für die Karosserie Arbeiten muss wahrscheinlich der Motor raus und Teile der Rad-Aufhängung. 

 

Der andere 924 der ersten Serie hat ja bereits einen neuen Motor und Bilstein FW. Aber das ist ein anderes Projekt...



#7 Udo Jeske

Udo Jeske

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 30 November 2019 - 10:31

Nächste Woche weiß ich mehr, ….    Mal abwarten was mein Karosserie-Fachmann dazu sagt, …

 

Und … ?


Gruß aus D´dorf

 

Udo


#8 Koch964

Koch964

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 458 Beiträge

Geschrieben 03 Dezember 2019 - 07:49

ich finde es beneidenswert toll, wenn man ein altes Auto wieder zum Leben erwecken kann.

Mir fehlen leider die Fachkenntnisse und die Begabung für so ein Werk.

 

Solche Projekte haben ja einen ideellen Wert und können somit nicht von der finanziellen Seite her betrachtet werden.

 

Daher mein Daumen hoch und viel Erfolg bei der Umsetzung des Vorhabens.

 

Grüße

Hans-Werner

 



#9 Udo Jeske

Udo Jeske

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 08 Dezember 2019 - 12:47

...

 

Solche Projekte haben ja einen ideellen Wert und können somit nicht von der finanziellen Seite her betrachtet werden.

 

...

 

Grüße

Hans-Werner

 

Im Prinzip ja, aber auch nur dann, wenn es sich um ein relativ seltenes Modell und den Wiederaufbau zum Original handelt. Beides ist hier definitiv nicht der Fall.


  • Udo Jeske gefällt das

Gruß aus D´dorf

 

Udo


#10 Koch964

Koch964

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 458 Beiträge

Geschrieben 09 Dezember 2019 - 07:40

Ich für meine Person finde, dass es ausschließlich auf den Spaß im Leben ankommt, den ein solches Projekt dem Erbauer vermittelt

In Porsche Scene Ausgabe Nov-Dez. 2019 findet man zum Beispiel einen 1984-er Porsche 924 "Rallye" mit bescheidenen 125 PS.

Aber richtig toll aufgebaut und was das Wichtigste ist, das Auto wird aktiv vom Eigentümer benutzt und im Sport eingesetzt.

Somit vermittelt der preiswerte 924-er seinem Erbauer ein unbeschreibliches Lebensgefühl, was jeden Neuaufbau rechtfertigt, unabhängig vom tatsächlichen fiktiven Wert des Objektes. Denn der wird ja erst bei einer Veräußerung realisiert und verkaufen wird der Fahrzeugeigner sein Objekt wohl nie - eher auf den Rallye-Pisten verschrotten.

 

Bei unseren Oldtimer-Youngtimer-Rallye-Veranstaltungen kann man folgenden Trend feststellen:

weg vom hochpreisigen Objekt - das bleibt in der beheizten Garage stehen - und hin zum preiswerten Sport-Spiel-Spaß-Objekt.

 

Aber jeder so, wie er es mag.

 

Viele Grüße

Hans-Werner

 

 


  • Spider911 gefällt das

#11 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.035 Beiträge

Geschrieben 09 Dezember 2019 - 19:42

Ich glaube jetzt hab ich es verstanden :)
  • sven_c1 und Udo Jeske gefällt das
Den turbo vergisst man nie!

#12 Targahorst

Targahorst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 15 Dezember 2019 - 12:29

Danke für eure inputs,

das Projekt stagniert in der Tat, weil meine Werkstatt momentan noch keinen Platz hatte, momentan wird dort noch ein Diplomat V8 aufgebaut, aber auch der ist mal fertig. Unser Mercedes hat auch ein 3/4 Jahr dort verbracht bevor der fertig war.

@Hans-Werner, das sehe ich genau so, beide 924 hatten wir vor ca. 10 J.gekauft, genau wie den Mercedes. Originale 924 Carrera GT waren auch schon vor Jahren sehr hochpreisig und kaum zu bekommen. Das Projektauto basiert auf dem 924turbo und alle originalen CGT Anbauten sind TUV eingetragen. Jetzt bleibt das Blech und ggf. der Motor mit den Anbauteilen zu machen.

Der normale 924 ist original ohne Anbauten wird auch so bleiben. 

Wenns weiter geht, kommen weitere Berichte und Bilder, schönen Sonntag

Gruß Horst

 


  • Udo Jeske gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 3

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0