Zum Inhalt wechseln


Foto

Springt nach abschalten nicht mehr an


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Patrick Fischer

Patrick Fischer

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2019 - 14:54

Hallo,

 

das ist mein erster Beitrag und daher eine kurze Vorstellung vom Fahrzeug.

911 SC 3,0 braun Metallic, Bj 03/81, 260000km, alles im original Zustand

 

War bis letztes Jahr für ca. 8 Jahr nicht in Betrieb.

Nach einer Generalüberholung und ein problemloses erstes Jahr gibt es jetzt ein Problem, wo ich auf Eure Hilfe hoffe.

 

Der Motor lässt sich problemlos starten, wenn die letzte Fahrt ca. 1 Tag oder länger zurück liegt.

Nach kurzer oder längerer Fahrt stell ich den Motor ab. (Motor warm oder kalt spielt keine Rolle)

Danach orgelt er nur und springt nicht an.

Benzinpumpe macht keine Geräusche.

 

Wenn ich  jetzt, bei eingeschalteter Zündung, das rote Relais abziehe und wieder aufstecke summt die Benzinpumpe und der Motor startet sofort.

Relais habe ich getauscht ohne Effekt.

 

Hat die Benzinpumpe noch einen zusätzliches Relais verbaut?

 

Danke für Eure Ideen

 

Gruß

Patrick

 



#2 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 840 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2019 - 18:58

Hallo Patrick,

herzlich willkommen im Forum und viel Spaß hier.

Wenn bei Zündung ein die Benzinpumpe läuft, ist möglicherweise der Microschalter hinter dem Luftmengenmesser defekt oder absichtlich entfernt worden. 

Beim 81 er soll der Microschalter die Benzinpumpe erst bei Motorstart einschalten, das ist aus Sicherheitsgründen so gewollt.

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 

 

Angehängte Dateien


"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#3 Patrick Fischer

Patrick Fischer

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2019 - 21:55

Hallo Bernd,

danke werde den Microschalter suchen.

Auf was reagiert der Schalter, bzw. wann wird er aktiv um die Benzinpumpe zu aktivieren?

 

Hat jemand ggf. ein Schaltbild/Schema wie die Zusammenhänge sind?

 

Schöne Grüße

Patrick

 

 



#4 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.599 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2019 - 22:08

Angehängte Datei  Screenshot_20191210-220653_Samsung Internet.jpg   414,97K   5 Mal heruntergeladen
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#5 Christian Stephan

Christian Stephan

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 181 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2019 - 17:45

Nabend

 

hmmm da steht, der Schalter wird aktiviert, wenn die Stauscheibe in Ruhestellung zurückkehrt und schließt dann einen Stromkreis , der dazu führt, daß ein Relais den Strum für die Benzinpumpe unterbricht ... würde bedeuten, daß ein Abziehen des Steckers ganz einfach diese Sicherheitseinrichtung außer Kraft setzen würde ... oder ?

 

könnte man mal ausprobieren, aber ein abgezogener Stecker dürfte dann nicht das Starten verhindern, eher ein angesteckter, wenn der Schalter defekt ist ...

 

Oder habe ich da einen Denkfehler ?

 

Die stauscheibe kann auch hängen und bewegt sich dann beim starten nicht, so daß der Schalter nicht ausgeschaltet wird bzw auch kein Sprit im Mengenteiler verteilt wird ... bin jetzt kein K Jetronic Kenner , aber irgendwie kann man auch beim Starten vorsichtig die Stauscheibe von Hand bewegen .. wenn er dann anspringt , liegt es an der Stauscheibe 

Just my Idea, weil ich das schon mal mitbekommen habe ...

 

Vielleicht hilft es

Viele Grüße

 

Christian



#6 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2019 - 19:03

ich gebe mal meinen senf dazu.

ich hatte dieses modell  und kann mich gut daran erinnern , das ich öfters stehen blieb.

d.h. ich gab gas u. ein petsch , wie eine fehlzündung , hinten im morraum . motor aus u.dann  war der motor  nicht zu starten . ich bin dann per anlasser zur seite gerollt .

ursache immer die stauscheibe die fest klemmte ,oder so dicht vor dem lufteingang sitzt und dann  zu wenig luft in den ansaugtrakt läßt.  die stauscheibe muß wirklich perfekt  justiert werden.

 

gruß, MW

 

 

 


  • d911o gefällt das

#7 Karsten M

Karsten M

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 92 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2019 - 20:10

Hallo Patrick,

 

"Der Motor lässt sich problemlos starten, wenn die letzte Fahrt ca. 1 Tag oder länger zurück liegt.

Nach kurzer oder längerer Fahrt stell ich den Motor ab. (Motor warm oder kalt spielt keine Rolle)

Danach orgelt er nur und springt nicht an.

Benzinpumpe macht keine Geräusche."

 

Die Stauscheibe wird durch den Strom der angesaugten Luft schon bei Anlasserdrehzahl nach oben ausgelenkt. Ihr Hebel hebt den Steuerkolben im Mengenteiler und gibt dort die Steuerschlitze mehr oder weniger frei. Der Kolben wird von oben im Mengenteiler vom Steuerdruck belastet. Der Steuerdruck ist immer geringer als der Systemdruck und vor allem nur dann vorhanden, wenn auch nach Abstellen des Motors überhaupt noch Systemdruck vorhanden ist. Dafür ist bei der K-Jetronik der Druckspeicher installiert.

Bei Deinem Fahrzeug wird nach KURZER Pause bei Anlasserdrehzahl die Stauscheibe nicht soweit ausgelenkt, als das sie den Microschalter betätigt.

 

Bei Deinem Fahrzeug wird nach LANGER Pause bei Anlasserdrehzahl die Stauscheibe soweit ausgelenkt und der Microschalter betätigt. Wenn E-Ventile, Druckspeicher, etc. in Ordnung sind, hast Du dann eh nur noch ca. 50% vom Systemdruck und entsprechend geringeren Steuerdruck auf dem Steuerkolben.

 

Meine empfolene Vorgehensweise:

 

1) Höhe + Zentrierung der Stauscheibe, sowie Auslösung des Microschalter prüfen/einstellen

2) die Saugseite auf absolute Dichtheit prüfen

3) E-Ventile prüfen (Spritzbild/Dichtheit)

4) System-, Steuer- und vor allem den Systemhaltedruck prüfen

 

 Viele Grüße Karsten


  • Frank 911 und d911o gefällt das

89er Carrera 3,2 Coupé, G-50 mit Sperre, ESSD


#8 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 12 Dezember 2019 - 08:45

oder die benzinpumpe geht fest.

nimm doch mal startpilot . sprühe in das ansaugrohr . wenn er dann läuft , ist es die benzinpumpe.

oder das neue relay hat eine macke. oder die kontakte zum relay sind oxidiert.

grüße



#9 OnkelTom

OnkelTom

    Frischling

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 13 Dezember 2019 - 20:20

Hallo Patrick,

Du kannst bei abgestelltem Motor und eingeschalteter Zündung, die Stauscheibe mit der Hand vorsichtig anheben. Dann muß der Microschalter schalten und die Benzinpumpe sollte Summen. Wenn nicht ist der Schalter nicht in Ordnung. Vom einstellen der Stauscheibe kann ich Dir nur abraten. Die K-Jetronic ist super empfindlich. Wenn Du das noch nie gemacht hast....spar Dir den Ärger. 

Und wenn er sonst gut läuft spricht eigentlich auch nichts für eine verstellte Stauscheibe.

 

Grüße

Thomas 


  • Frank 911 gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0