Zum Inhalt wechseln


Foto

Überholung Transaxle Welle/Rohr 944S2


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 15 Januar 2020 - 13:02

Hi;

 

diverse Anbieter im NET, aber wer hat ggf. schon mal eigene Erfahrungen bzw. Referenzen anzubieten?

Idealerweise im Raum Frankfurt/Mannheim/Köln.

 

Wir haben vor, beim S2 meiner Frau das Thema Kupplung/Differential/Antriebswellen anzugehen.

 

Merci vorab für Inputs.

 

hwp


  • Spider911 gefällt das

#2 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 15 Januar 2020 - 13:44

Hallo Hans-Werner,

 

machen lassen oder selber machen?


Viele Grüße

 

Detlef


#3 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2020 - 11:20

Hi;

 

machen lassen.

Kupplung/Diff., Antriebswellen mit/über Dirk Michel.

 

An die Transaxle Welle  geht er aber nicht dran, die würden wir gerne zu einem "Spezialisten" schicken.

 

Mein "Selbermach Engagement" beim 944 begrenzt sich auf gewisse "Kleinigkeiten".

-Tachoreparatur, Heckklappenverschluss, Lenkrad/Schalthebel Erneuerung, vordere Querlenker :o  

 

Alles nur aus Liebe zu meiner Frau, nicht unbedingt zum Auto ;)

 

Gruß

hwp



#4 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2020 - 17:41

Ok, wieso hat er soviel Respekt vor dem Rohr? Ist das Lager verschlissen?

 

Der 944-Spezi Bayer südlich von Darmstadt repariert die Rohre. Mittelmotor meines Wissens auch. Den Kollegen kenne ich, kann aber nichts zu Preisen sagen: http://www.944er-tei...e/impressum.htm(bietet die Rohre im Tausch).

 

Kupplung ohne Bühne wäre schon eine üble Quälerei. Mit Diff-Demontage eher einfach, aber viel Geschraube. Bremsleitungen/Schläuche und alle erreichbaren Lager solle man dann prüfen/erneuern.


Viele Grüße

 

Detlef


#5 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2020 - 08:04

Hi;

 

danke, Detlef, den HERRN BAYER hatte ich in Erinnerung, aber nicht parat ;)

Da werde ich nachfragen.

 

Eine Bühne steht mir halt nur sporadisch zur Verfügung, die nutzen wir jetzt mal für den Tausch der vorderen Querlenker.

 

Den beschriebenen Rest überlasse ich, auch wegen des Zeitfaktors, gerne dem Spezialisten Dirk.

Eventl. muss das Getriebe überholt werden, ggf. auch das Diff., dazu fehlen mir schon in der Schadenanalyse die Kenntnisse.

 

Und um nochmal auf die Zeit zurück zu kommen, mein Targa muss ja auch für die Track/Fahr-Saison vorbereitet werden, der hat Priorität :)

 

Servus

hwp



#6 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.150 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2020 - 10:31

Getriebe für den 924 turbo habe ich auch in der Mache. Die Teile sind extrem teuer oder garnicht mehr verfügbar. Ein 4 Punktlager alleine liegt bei 400 oder 800€. Habe eben vergessen ob der Preis für eines oder 2 war. Syncronringe sind auch schwer zu bekommen. Zum Glück hatte ich 2 Getriebe und kam dann mit 2 Lagern für das Differential, Dichtungen und Simerringen davon.
Zum Glück habe ich noch eine NOS Transaxelwelle. Aber wenn man die hat ist natürlich die eingebaute ok. :)
Antriebswellen habe ich zerlegt ( Ich hasse Molykote) waren aber top in Ordnung.
Werden nur neu lackiert und mit neuem Fett verfüllt.
Dir viel Erfolg.
Den turbo vergisst man nie!

#7 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2020 - 11:50

Hallo Tilo,

 

war das Getriebe schon so grenzwertig? Eigentlich sind die aus den 924 und 944 nicht auffällig, (924 Turbo ist natürlich wieder eine Ausnahme). Meist gehen die ja kaputt, weil niemals das Öl gewechselt wird/wurde.

 

Antriebswellen: Überholen ist bei Standard-Wellen (hat der 924 Turbo besondere?) eigentlich nicht so sinnvoll, weil guter Ersatz günstig verfügbar ist. Natürlich kann mann die auch überholen, mache ich auch. Bei meinem 911 waren die jedoch Kernschrott.

 

HW, für das große Programm mit Kupplung, Rohr, Diff, Lager, etc. ist Zeitduck schlecht. Ich würde zwar nur defekte Teile tauschen, aber man sieht den vollen Umfang erst nach Demontage. Da sollte die Bühne schon etwas länger zur Verfügung stehen. Allein zur Zerlegung braucht man als ungeübter schon mal 2-3 Tage. Wenn man alle Werkzeuge parat und 944-Erfahrung hat, geht das natürlich zügiger. Ich denke der Dirk hat das schon mal gemacht, von daher sollte das klappen. Diff und Getriebe würde ich eigentlich nicht ohne Not zerlegen, offensichtliche Schäden mal ausgenommen. Diff alleine ist schnell mal demontiert und geht nicht schlagartig kaputt. Defektes Getriebe habe ich jetzt noch nicht so gehört beim 44er. Wichtig ist eben gutes Öl, häufige Wechsel.


  • Frank 911 gefällt das

Viele Grüße

 

Detlef


#8 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.150 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2020 - 13:48

Beim Getriebe lies sich nur der erste Gang schwer einlegen und das war dann auch der Syncronring den wir getauscht haben. Die Zahnräder selbst und das Differenzial waren noch sehr gut.
Und ja, das Öl war alt und hat entsprechend gestunken. Laut Getriebespezialist schadet das nur den Lagern und nicht den Zahnrädern- was sich ja bewahrheitet hat. Was bei mir noch zerbröselt war, war die Plastikbuchse in der das Schaltgestänge am Getriebe endet. Daher die unmöglichen Schalthebelwege um einen Gang zu treffen :)
Den turbo vergisst man nie!

#9 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.668 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2020 - 18:42

Getriebeölwechsel macht auch Sinn, wenn von der Schaltbarkeit des Getriebes nicht so angetan ist. Je nach Ölsorte gibt es erhebliche Unterschiede, da lohnt es sich auch schon mal etwas zu experimentieren.

So war es bei meinem G50 und jetzt auch bei Grethes SLK320. Sie ist von der besseren Schaltbarkeit mit dem anderen Öl, das mir ein ehemaliger Kollegen aus dem Getriebebereich empfohlen hatte, begeistert. 

 


post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#10 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.150 Beiträge

Geschrieben 18 Januar 2020 - 08:16

Ich wechsle auch bei meinen Getrieben regelmäßig das Öl und hatte seit ich Auto fahre noch nie einen Getriebeschaden.
Auch mir hat der Getriebespezialist eine Variation empfohlen. Und zwar 75W 90 anstatt 80W 90.
Mal schauen wie es sich anfühlt.
Den turbo vergisst man nie!

#11 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 18 Januar 2020 - 15:29

Hi Euch;

 

merci für die Hinweise :)

Es wird erst mal alles demontiert, anschließend Analyse.

Kupplung kommt auf alle Fälle neu, ist wohl noch die erste, bei nun aktuell 160 000km!

 

Im gesamten hinteren Antriebsbereich "rauscht und sirrt es", vor allem wenn er warmgefahren ist.

Außerdem hat der Antriebsstrang eine extrem großes Spiel, wenn man nicht exakt schaltet und unrund fährt, da tut es oft richtige "Schläge".

Das lag schon beim Kauf vor(bei 95000km), war uns also bekannt.

"Spezialisten" meinten, "das geht alles bald kaputt", meine Frau ist da recht entspannt, und wie man sieht, die Transe fährt immer noch ;)

Wie unsere 11er, die Kisten sind zäh.

 

Da jetzt aber die Kupplung neu kommt, wollen wir halt den Antriebsstrang wieder in einen guten Zustand versetzen.

Schaun wir mal, was neu kommt.

 

PS:

natürlich hatte der Wagen nach Kauf einen umfassenden Service bekommen. Alle Öle neu, kompletter Service des Motors incl. Zahnriemen, Wasserpumpe, Wasserkühler, Bremsen.

Wartungsstau hat der keinen ;)

 

Gruß

hwp

 

 



#12 Rolf Lieberum

Rolf Lieberum

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 900 Beiträge

Geschrieben 18 Januar 2020 - 20:57

Hallo Hans Werner

 

Jochen Bayer  /  Ostendstraße 11 /  64319 Pfungstadt  /  Tel.06157-84 666 

 

Ja, der Herr Bayer repariert die Transaxle-Rohre. Im Prinzip der Spezialist für

diese Porsche ! Ich war mit meinen EX 944 S 2 dort Kunde.

 

grüßt dein 1-mal Beifahrer vom Akademischen


  • Frank 911 gefällt das

Ei Guude wie, Gruß vom Lie


#13 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 19 Januar 2020 - 14:01

Hi Rolf;

 

vielen Dank für Deine Info.

 

Du warst damals mein 1er Beifahrer im GT3, da haben wir also noch gemeinsam nach der Ideallinie für GT3s gesucht. 

War eine coole Sache das damaliger Akademische, später gabs noch nen  Anschiss von der Orga fürs "Reifen Warm-Fahren" auf dem Freifeld im Fahrerlager.

Ist ein wenig ausgeartet, in "360° Drifts" ;)

 

Ich werde nun mal den Herrn Bayer kontaktieren.

Wenn es interessiert, stell ich meine Erfahrungen zu den anstehenden Arbeiten beim "Quell der Freude"(Originalton Dirk Michel) hier später vor.

 

Ciao

hwp

 

 



#14 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2020 - 19:08

Hi;

 

jetzt haben wir erst mal die vorderen Querlenker gewechselt.

Das ging echt recht flott, toll so eine Bühne... ;)

 

Als Ersatzteil habe ich überholte Querlenker einer Fa. PARTWORKS aus Paderborn eingebaut.

Die haben einen sehr übersichtlichen und recht kompletten Teilekatalog für Transen.

 

Ich bin zwar Original-Teile-Fetischist, bin aber hier mal ins "Risiko" gegangen.

 

Neuteile bei Porsche ca. 750,--Euro je Seite.

Überholte Original-Querlenker mit neuem Stützlage und Buchse(vordere Befestigung) 445,--Euro für beide Seiten!

200,-- Euro Pfand, bis man die alten Querlenker zurückgesandt hat.

 

Passform perfekt, die Qualität der Lager wird sich in Zukunft zeigen.

Insgesamt habe ich ein gutes Gefühl.

Und von unten sehen so komplett überholte Bauteile schon toll aus, passt fast nicht zur Patina des restlichen Unterbodens.

 

Ich war aber mal wieder überrascht, wie gut man an so einem Porsche, eben auch bei Transen, arbeiten kann.

Vernünftige Schrauben, Bauteile insgesamt in einem guten Zustand, auch was Verkleidungen und bewegliche Bauteil(z.B. die Excenter für die Nachlaufverstellung) betrifft.

 

Nun geht's erst mal zum TÜV(es bestand die Gefahr, das die Stützlager bemängelt werden, da war schon recht viel Spiel) und dann folgen die nächsten Arbeiten.

 

Ciao

hwp

 

 


  • d911o und Jens Schumacher gefällt das

#15 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 28 Januar 2020 - 17:28

Hi;

 

TÜV hat er nun.....

Ohne Mängel(fast)..... :)  

Seitenblinker links geht nicht(ging nie, da wir immer noch das Kabel suchen ;) )

Das verschieben wir mal auf das nächste Mal.

 

Ein paar Bilder von den neuen Querlenkern anbei, 2xvon vorne(links/rechts) 1xvon hinten(nur links"), 1xden Excenter vergößert.

 

Bis demnächst :)

 

hwp

Angehängte Dateien



#16 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 01 Juli 2020 - 17:33

Hi;

 

aktueller Stand:

 

-die Tausch Transaxlewelle habe ich mir bei der Fa. Bayer besorgt, mitgenommen,  er bekommt dann die Alte zurück.

Mit Herrn Bayer gibt es eine sehr entspannte und kompetente Kommunikation, gefällt mir.

 

Der S2 ist nun "analysiert", wenn wir es perfect machen wollen, müsste auch das Getriebe/Diff.(zu großes Zahnflankenspiel). zur Revision.

Wenn es schon mal "raus" ist.

 

Gemacht wird:

-Kupplung

-Transaxle

-wahrscheinlich neue Stossdämpfer

 

Dirk schlägt neue Achs/Stabi/Querträgerlager und Schwerter hinten vor.

Ich würde es machen, meine Frau sieht das anders, Ihr gefällt das Auto so "weich" ;), da "diskutieren" wir noch.

 

Die Getriebefrage steht natürlich im Focus, da dies der größte Kostenfaktor werden wird.

Und "sooo" wertvoll ist nun so ein S2 auch nicht :)

 

Werde berichten.

Gruß

hwp

 

 



#17 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 964 Beiträge

Geschrieben 02 Juli 2020 - 16:00

Die Achs/Stabi/Querträgerlager und Schwerter haben aber nix mit Härte zu tun. Da würde ich eher bei Serienhöhe bleiben und die Dämpfer alt lassen, wenn sie nicht ölen/defekt sind.


Viele Grüße

 

Detlef


#18 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.568 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2020 - 09:24

Hi;

 

mit "weich" meine ich auch eher das "Gesamtbild" des Fahrwerks.

Da bin ich logischerweise vom Elfer anderes gewohnt.

 

Mir persönlich wäre der 944 im aktuellen Zustand zu "unexakt" und schwammig.

Und das liegt sicherlich auch an den alten Lagerbuchsen.

Ist ja auch akzeptabel bei einem Baujahr 89 und 150 000km.

 

Insgesamt ist aber alles noch soweit okay, auch die Stossdämpfer.

 

Und auf die Nordschleife darf die Transe eh nicht, hat mir meine Frau verboten. ;)

 

Gruß

hwp






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0