Zum Inhalt wechseln


Foto

Schalldämpfung im Innenraum


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Bela Lohwasser

Bela Lohwasser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 19 April 2020 - 10:27

Hallo,

 

ich trage mich gerade mit der Idee, die komplette Innenausstattung (nur Teppich) meines 87er Targas erneuern zu lassen. Bei der Vorbereitung bin ich im PET auf diverse Dämpfungsmatten gestoßen, die wohl im Bodenbereich direkt auf dem Blech angebracht sind (bei ist davon nichts mehr zu finden). Kann mir jemand sagen, was hier für ein Matreial verbaut ist und wie es auf dem Bodenblech befestigt ist. Evtl. auch Ideen, wie man es selber herstellen oder aus anderem Material besser machen kann?

 

Danke für Eure Hilfe und bleibt gesund.

 

Bela



#2 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 19 April 2020 - 14:56

ich kann mich nicht erinnern das ,

außer den normalen Fußmatten noch andere Dämmstoffe auf dem bodenblech / en lagen.

 

gruß, MW



#3 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 19 April 2020 - 18:30

Hallo Bela,

für die gesamte G Modell Serie gab es selbstklebende Dämpfungsmatten.

IM PET unter 8 - 07 - 807-50

Sehr gut geeignet und wesentlich preiswerter sind die selbstklebenden Dämmpfungsmatten  von:

https://www.isoproq.com/

Den Zuschnitt muss man natürlich selbst machen

 

 

 

Hallo Manfred,

Dein ehemaliges CUP Auto hatte natürliche keine, so wie viele andere Elfer

 

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 

Bleibt gesund

Angehängte Dateien


  • Frank 911, sven_c1, d911o und 2 anderen gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#4 Bela Lohwasser

Bela Lohwasser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 19 April 2020 - 18:50

Hallo Manfred und Bernd,

 

herzlichen Dank für eure schnellen Antworten.

@Bernd, in Deinem Auto  sieht das ja perfekt, quasi wie "reingegossen" aus. Deshalb muss ich Dich noch ein bisschen löchern:

1. Ist das das empfohlene Material von Isoproq?

2. Ist es so dünn, dass sich die Falze im Bodenbleche alle so abzeichnen?

3. Womit ist das Material verklebt?

4. Muss das Material verklebt werden? Hintergrund: Wie so mancher Targa ist meiner 1-2 mal im Jahr nach sintflutartigem Regen innen nass, dann müssen die Bodenteppiche raus und alles kann nach 2 Tagen wieder rein. Ist dann bei verklebten Dammplatten ein bisschen schlecht. Hast Du für so einen Fall auch eine schlaue Idee?

 

Herzlichen Dank für Deinen wie immer sehr hilfreichen Input.

 

VG und bleibt gesund.

 

Bela



#5 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.686 Beiträge

Geschrieben 20 April 2020 - 08:57

Hallo Bela,

für die gesamte G Modell Serie gab es selbstklebende Dämpfungsmatten.

IM PET unter 8 - 07 - 807-50

Sehr gut geeignet und wesentlich preiswerter sind die selbstklebenden Dämmpfungsmatten  von:

https://www.isoproq.com/

Den Zuschnitt muss man natürlich selbst machen

 

 

 

Hallo Manfred,

Dein ehemaliges CUP Auto hatte natürliche keine, so wie viele andere Elfer

 

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 

Bleibt gesund

 

moin bernd ernst

noch nie gesehen . sieht aus wie lackiert.

 

grüße , MW



#6 Uwe

Uwe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 20 April 2020 - 09:33

So sieht das bei meinem 88er aus

Angehängte Dateien


  • Frank 911 und d911o gefällt das

#7 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 20 April 2020 - 10:11

Hallo Manfred und Bernd,

 

herzlichen Dank für eure schnellen Antworten.

@Bernd, in Deinem Auto  sieht das ja perfekt, quasi wie "reingegossen" aus. Deshalb muss ich Dich noch ein bisschen löchern:

1. Ist das das empfohlene Material von Isoproq?

2. Ist es so dünn, dass sich die Falze im Bodenbleche alle so abzeichnen?

3. Womit ist das Material verklebt?

4. Muss das Material verklebt werden? Hintergrund: Wie so mancher Targa ist meiner 1-2 mal im Jahr nach sintflutartigem Regen innen nass, dann müssen die Bodenteppiche raus und alles kann nach 2 Tagen wieder rein. Ist dann bei verklebten Dammplatten ein bisschen schlecht. Hast Du für so einen Fall auch eine schlaue Idee?

 

Herzlichen Dank für Deinen wie immer sehr hilfreichen Input.

 

VG und bleibt gesund.

 

Bela

Hallo Bela,

das ist ein Bild aus dem Netz, also nicht mein Auto

zu 1

ist mir nicht bekannt

 

zu 2

Isoproq lässt sich mit einer Gummi oder Stahlrolle an alle Profile angleichen

 

zu 3

die Verstärkung ist Glasfaser - Alu

https://www.isoproq....rieren-2011.pdf

 

zu 4

isoproq ist selbstklebend und an den Übergängen  bestimmt nicht wasserdicht, da solltest Du erstmal die Ursache des Wassereinbruchs suchen, wenn nicht, solltest Du auf die Dämpfungsmatte verzichten

 

Luftgekühlte Grüße

Bernd


  • Bela Lohwasser gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#8 Bela Lohwasser

Bela Lohwasser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 20 April 2020 - 21:37

Hallo Bernd,

herzlichen Dank für die klärenden Worte. Ich habe mir meinen Targa jetzt nochmal genau angesehen und feststellen müssen, das die von dir erwähnten Dämpfungsmatten aus Bitumen (nehme ich mal an) vorhanden sind. Hieran werde ich auch erst mal nichts machen.

Ich habe immer gedacht, dass die "Dämpfungsmatte" unter dem Bodenteppich verklebt ist. Bei mir liegt nämlich besagter Teppich direkt auf dem Bodenblech, ist recht dünn und man kann jede Sicke durch den Teppich sehen. Ist das so normal oder gibt es noch eine Art Vlies oder ähnliches, dass auf der Rückseite des Bodenteppichs verklebt ist. So ist scheint es ja z.B. bei dem Teppich im Schwellerbereich zu sein (siehe erstes Bild von Uwe).

 

Schönen Abend noch aus Westfalen

 

Bela



#9 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 843 Beiträge

Geschrieben 21 April 2020 - 07:31

Hallo Bernd,

herzlichen Dank für die klärenden Worte. Ich habe mir meinen Targa jetzt nochmal genau angesehen und feststellen müssen, das die von dir erwähnten Dämpfungsmatten aus Bitumen (nehme ich mal an) vorhanden sind. Hieran werde ich auch erst mal nichts machen.

Ich habe immer gedacht, dass die "Dämpfungsmatte" unter dem Bodenteppich verklebt ist. Bei mir liegt nämlich besagter Teppich direkt auf dem Bodenblech, ist recht dünn und man kann jede Sicke durch den Teppich sehen. Ist das so normal oder gibt es noch eine Art Vlies oder ähnliches, dass auf der Rückseite des Bodenteppichs verklebt ist. So ist scheint es ja z.B. bei dem Teppich im Schwellerbereich zu sein (siehe erstes Bild von Uwe).

 

Schönen Abend noch aus Westfalen

 

Bela

Hallo Bela,

ich habe auch keine Dämpfungsmatte und der Bodenteppich liegt auf dem nackten Bodenblech und das schon seit 42 Jahren, dafür hat er sich gut gehalten.

Ich fahre allerdings neue Fußmatten und die originalen Porsche Gummimatten (leider nicht mehr lieferbar), das alles dämpft besser als die Dämpfungsmatte.

Luftgekühlte Grüße

Bernd

Angehängte Dateien


  • Bela Lohwasser gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#10 Bela Lohwasser

Bela Lohwasser

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge

Geschrieben 21 April 2020 - 09:32

Hallo Bernd,

 

herzlichen Dank für Deine Auskunft. Jetzt kann ich mir eine Meinung bilden und werde im Projekt fortfahren.

 

BG Bela






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0