Zum Inhalt wechseln


Foto

Porsche 930 nimmt plötzlich kein Gas an


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 22 April 2020 - 11:15

Hallo Community,

 

ich kam durch meine Suche über google auf diese Seite und hoffe das ihr mir evt weiterhelfen könnt.

 

Ich habe hier aktuell einen 930 von 1985 stehen, US Modell. Der Wagen lief anfangs soweit, wobei man ihn schonend gefahren ist, stand lange Zeit, altes Öl etc.

 

Erledigt wurden somit ein Ölwechsel, 6 neue Zündkerzen, soweit so gut.

 

Der Wagen startet ganz normal, fährt aber nun nimmt er plötzlich kein Gas mehr an und der Motor geht quasi aus.

 

Das Problem verhält sich so:

 

Fahrt mit wenig Last auf dem Gaspedal und er zieht bis ca 3000 U/min und auf einmal unterbricht er den Vortrieb.

 

Geht man vom Gas, lässt ihm im Schub kann man wieder beschleunigen, beschleunigt man allerdings mit mehr Last endet der Vortrieb schneller.

 

Gibt man in dem Moment des absterben Vollgas passiert gar nichts mehr, bis zu einem kurzen plötzlichen Ruck, so als oh er kurzzeitig Kraftstoff oder Zündung hat.

 

Kraftstoffpumpen laufen beide, die Relais habe ich mal quer getauscht ohne Änderung, das Zündrelais im Heck wurde auf die neueste Variante umgebaut.

 

Habt ihr da evt eine Idee wo ich wie weiter suchen kann? 

 

Vielen Dank schon einmal für die Hinweise!

 

Ach so, K Jetronic ohne Katalysator falls das noch hilfreich ist.



#2 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.191 Beiträge

Geschrieben 22 April 2020 - 12:12

Hallo,
Ist der Ladedruckschlauch links im Motorenraum gut auf die Flansche Turbo und Ladeluftkühler aufgesteckt und fest mit den Schlauchklemmen gesichert?
LG
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#3 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 22 April 2020 - 12:54

Hallo Tilo,

 

du meinst das Rohr welches verklemmt wird? Das vom Turbo hoch an den LLK? Alles fest soweit, beim Ansaugschlauch vom Mengenteiler nach unten konnte ich eine Schelle etwas fester ziehen. 



#4 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 880 Beiträge

Geschrieben 22 April 2020 - 13:55

Hallo Matthias,

beim Start sollte nur eine Pumpe laufen, die hintere erst später zuschalten.

ein ähnliches Problem wird gerade hier behandelt:

           

           Zitat von Matthias,

Hallo ORLOW

Erst einmal vielen Dank für den Schaltplan . Hat mir sehr geholfen . Den Stecker habe ich komplettiert , jedoch der Fehler, dass die Benzinpumpen nicht einschalten ist nach wie vor vorhanden . Die Ursache liegt meines Erachtens an dem gelben Relais ( Luft - und Ladedruckmesser ) . Wenn ich dieses Relais halb aus der Fassung herausziehe und daran etwas rüttle dann schalten plötzlich die Benzinpumpenrelais und der Motor lässt sich auch starten . Wenn der Motor läuft kann ich an dem Relais rütteln wie ich will . Dann laufen die Benzinpumpen . Wenn ich den Motor dann abstelle ist der Fehler wieder vorhanden. Die Schwierigkeiten mit dem Relais gehen fast ein Jahr . Begonnen hat es damit, dass der Motor während der Fahrt plötzlich ruckte ( aussetzte ) , aber dann weiter lief . Der Fehler wurde dann immer schlimmer . Teilweise ging der Motor nach 200 -300m Fahrt aus , ließ sich dann aber wieder starten . Ich habe dann das Relais ein paarmal aus - und wieder eingesteckt , ebenfalls den 14pol Stecker und der Motor lief dann einige Monate problemlos . Ende Oktober habe ich das Auto dann abgestellt und als ich ihn nach 3Monaten wieder starten wollte sprang er nicht mehr an . Kennst du vielleicht die Funktionsweise des gelben Relais für die Luft -und Ladedruckmessung . Ich würde das Auto auch in eine Werkstatt bringen aber das ist schlecht möglich weil die Garage an einem Abhang liegt und für einen Abschleppwagen keine Zufahrt besteht . Also bin ich gezwungen das Auto irgendwie wieder zum Laufen zu bringen

Hallo,

zunächst würde ich die HKZ gegentauschen um wirklich sicher zu gehen dass die einwandfrei funktioniert. Ich habe den harten Verdacht, dass deine HKZ spinnt. bzw.dabei ist zu sterben. Oder schick zu Gerberding zum checken bzw. gleich zum Überholen.

Ich hatte das Problem genau gesagt bei einem 930, so wie du es beschreibst.

Ich habe auch dem misteriösen gelben Relais die Schuld erst gegeben. Aber es war letztendlich die HKZ. Die dann getauscht wurde, und der Wagen läuft bis heute perfekt.

Die Symptome waren wie du die beschreibst. Mal angesprungen mal nicht, unterwegs ausgegangen.

Dann abgeschleppt und nicht wieder mehr angesprungen.

Bei den beiden Benzinpumpen solltest man keinen Denkfehler haben, denn die 2 .hintere Pumpe schaltet sich erst dazu, so ich glaub, ab 3000 Rpm. Da sollte das gelbe Relais wohl dafür verantwortlich sein, wenn ich das noch recht in Erinnerung habe.

Wenn du das ziehst und ruckelst, kann sein, dass da ein Kontakt zumacht und beide Pumpen laufen.

Grüsse Orlow

 

Vielleicht hilft es weiter

 

Luftgekühlte Grüße

Bernd


"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 285 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#5 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.191 Beiträge

Geschrieben 22 April 2020 - 14:18

Hallo ,

Ich nochmal.
Ja, ich meine die Verbindung Turbolader- Ladeluftkühler.

Ich hatte ein ähnliches Problem was durch Wechsel des Zündschlosses und zeitgleich der Entfernung der Diebstahlanlage behoben wurde.
Da ich beides auf einmal gemacht habe, habe ich nie rausfinden können was der wirkliche Grund war.
Gruß
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#6 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 23 April 2020 - 07:26

Hallo Matthias,

beim Start sollte nur eine Pumpe laufen, die hintere erst später zuschalten.

ein ähnliches Problem wird gerade hier behandelt:

           

           Zitat von Matthias,

Vielleicht hilft es weiter

Hallo ORLOW

Erst einmal vielen Dank für den Schaltplan . Hat mir sehr geholfen . Den Stecker habe ich komplettiert , jedoch der Fehler, dass die Benzinpumpen nicht einschalten ist nach wie vor vorhanden . Die Ursache liegt meines Erachtens an dem gelben Relais ( Luft - und Ladedruckmesser ) . Wenn ich dieses Relais halb aus der Fassung herausziehe und daran etwas rüttle dann schalten plötzlich die Benzinpumpenrelais und der Motor lässt sich auch starten . 

 

Luftgekühlte Grüße

Bernd

Hallo Matthias,

 

 

Danke für den Hinweis! Nachdem ich gestern alles wieder komplettiert hatte war der Fehler nach wie vor vorhanden, mir ist aber etwas weiteres aufgefallen, als ich den Wagen geholt hatte ging die Ladedruckanzeige. Diese bewegte sich praktisch gar nicht, minimales zucken. Ich könnte mir vorstellen das damit ein Zusammenhang einhergeht. Im 4 Gang bei 1200 U/min mit Vollgas beschleunigt er länger ohne Unterbrechung (ca 10sek) als bei 2500 U/min im 3 Gang (ca 3sek).

 

Wie funktioniert die Anzeige denn? Wenn elektrisch / elektronisch könnte ja hier der Sensor etc defekt sein was ein anfetten bei Ladedruck ja unterbinden würde. Dann würde ich im Verlauf eine Logik erkennen. 



#7 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 23 April 2020 - 07:41

Hallo ,

Ich nochmal.
Ja, ich meine die Verbindung Turbolader- Ladeluftkühler.

Ich hatte ein ähnliches Problem was durch Wechsel des Zündschlosses und zeitgleich der Entfernung der Diebstahlanlage behoben wurde.
Da ich beides auf einmal gemacht habe, habe ich nie rausfinden können was der wirkliche Grund war.
Gruß
Tilo

Hallo,

 

Danke für den Tip! Ladedruckseitig war alles fest. Eine Diebstahlwarnanlage hat er nicht mal. Zündschlos müsste doch auch heissen das der Drehzahlmesser kurzzeitig absackt, war das bei dir so?

 

Grüße



#8 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.191 Beiträge

Geschrieben 23 April 2020 - 08:25

Hallo,

Danke für den Tip! Ladedruckseitig war alles fest. Eine Diebstahlwarnanlage hat er nicht mal. Zündschlos müsste doch auch heissen das der Drehzahlmesser kurzzeitig absackt, war das bei dir so?

Grüße


Nein, der Drehzahlmesser ging bei mir nicht weg. Deswegen hatten mir die Spezialisten auch geraden beides nicht anzufassen da es nicht der Grund sein könne.

Danach war aber der Effekt für immer weg.

Du sagst die Pumpen laufen, weißt Du ob das auch in dem Moment des Effektes so ist?
Wenn nein, überbrücke das Pumpenrelais mit einem Kipp Schalter den Du Dir einfach über 2 Kabel in den Innenraum führst und im Moment des Effektes schaltest und das Relais überbrückst.

Gruß
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#9 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 27 April 2020 - 10:01

Werde ich heute mal testen ob damit ein Zusammenhang besteht. Habe das ganze am Freitag nochmal getestet, es ist absolut reproduzierbar. Ebenfalls ist mir aufgefallen das in dem Steigrohr zum LLK sehr viel Öl ist. Glaube das ist nicht normal, kenne das zumindest von meinen anderen Autos mit Turbo so heftig nicht.

 

Ich habe parallel dazu mal den Stecker vom Ladedruckanzeige Ventil abgezogen und gegen Masse gelegt, die Anzeige funktioniert dadurch, nur im Fahrbetrieb nicht. Werde versuchen mal ein Video hochzuladen bei dem man das evt erkennen kann.

 

 



#10 Becks

Becks

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 29 April 2020 - 15:13

Hallo in die Runde,

 

hat ein wenig länger gedauert, ich bin aber weiter. Danke an Tilo für den Tip, ich habe das erste Relais für die Pumpe hinten per Schalter rückbar gemacht. Bei der Probefahrt trat der Fehler wieder ab und nach umlegen des Schalters lief er einwandfrei. Nun muss ich nur schauen weshalb dieses Relais nicht steuert, quer tauschen brach keine Besserung, vermutlich fehlt hier lediglich die Ansteuerung an Pin 85/86.

 

 


  • Frank 928 und Ummi gefällt das

#11 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.191 Beiträge

Geschrieben 01 Mai 2020 - 05:50

Das freut mich das Du den Fehler gefunden hast. Jetzt kannst Du viel fokussierter den Grund suchen. Ich hatte den Schalter noch eine gewisse Zeit im Auto gelassen um beim fahren die Sicherheit zu haben, sollte ich noch nicht die wirkliche Ursache gefunden haben, dennoch immer problemlos weiterfahren zu können.

Mir ist der Motor nämlich in dieser Zeit einmal beim Überholen weg geblieben und das braucht kein Mensch.

Viel Erfolg wünsche ich Dir. Die Suche verringert sich ja jetzt auf Kabel, Sicherungskasten, Sicherung und Zündschloss. Alarmanlage, die ja die Pumpe auch wegschaltet hast Du ja nicht.
Einen Crashsensor der die Pumpe wegschaltet gab es ja damals auch noch nicht?

Gruß
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#12 Uwe Fabian

Uwe Fabian

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 27 August 2020 - 06:34

Hallo Matthias, ist der Fehler behoben? Zuletzt hattest Du ja mit Brücken der Relais zur Pumpe gearbeitet. Eines noch würde mir einfallen, was auch sein könnte und die Pumpen sowie den Ladedruck betrifft. 

Wenn der Druck im aller über 1,5 bar geht werden die Pumpen abgeschaltet.....das würde Dir nicht angezeigt, wenn Dein dein Sensor für den Ladedruck defekt ist bzw verstellt und gleichzeitig dein Wastegate (z. bsp Diaphragma) nicht mehr OK ist. Dann würde in der Beschleunigung die Pumpe abschalten (2. Geber zur Absicherung des Motors vor Schäden).

 

Gruß, Uwe






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0