Zum Inhalt wechseln


Foto

H&R Stabi beim 997.1, wie den HA-Stabi einstellen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 13:54

Hi,

wie man hier https://www.elferlis...en-erfahrungen/sieht, war/bin ich mit dem Fahrverhalten meines 997.1 nie 100%ig zufrieden und habe -nachdem die Distanzen demontiert, neue Reifen aufgezogen und das Fahrwerk 2x vermessen wurde- weiter Informationen dazu gesammelt. Das Fahrverhalten hatte sich durch die o.g. Maßnahmen verbessert, allerdings blieb immer ein "NIcken" der HA in langgezogenen welligen Kurven. Das soll von den zu schwachen Originalstabis kommen. Diese Fahreigenschaft soll endlich verschwinden oder wenigstens reduziert werden.

 

Daher ich habe mir einen Satz H&R Stabis bestellt. Die H&R-Stabis sind massiv, die Originalen sind nur Rohr. Da der HA-Stabi 4fach verstellbar ist, wollte ich in der weichsten Stufe beginnen. Nach meinem Verständnis müsste doch der H&R Stabi aufgrund seiner massiven Bauform in der weichsten Einstellung schon härter als der originale Hinterachsstabi sein? Oder? Vorschläge? Ach so, nochwas: Trackausflüge sind nicht geplant. Damit dürfte die härteste Einstellung an der HA wegfallen?

 

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#2 Michael S

Michael S

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 346 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 14:53

Hallo Dirk,

 

ich fahre die H&R-Stabis schon seit Jahren.

Es gibt keine perfekte Einstellung, da Du ja prinzipiell mit dem Stabi die Balance Deines Setups in Richtung Unter- oder Übersteuern trimmst. Auch entscheidend ist Dein Fahrstil, und welches Eigenlenkverhalten Du persönlich bevorzugst.

nur zu denken "der Stabi ist eh härter ==> also für Deine Zwecke besser" ist nicht wirklich zielführend, wenn dann die Balance dahin ist.

 

Ich würde Stellung 2 oder 3 benutzen (ich habe 3). 4 ist zu giftig auf der Ha, besonders bei kalten Reifen.

 

Gruß

Michael


  • d911o gefällt das

#3 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 15:19

Hallo Michael,

danke für die Erklärung. Von Nr. 4 werde ich die Finger lassen. Wenn die Stabis eingebaut sind, werde ich mir einen Tag Zeit nehmen und meine Hausstrecke mehrmals abfahren und versuchen, an einem Tag die verschiedenen Einstellungen zu testen, um die Änderungen (hoffentlich) zu erspüren. Ich wünsche mir ein möglichst neutrales Fahrverhalten bzw. mit einem leichten Untersteuern komme ich als Otto-Normalo vermutlich am Besten zurecht. Übersteuern ist nichts für mich, da sind meine Reflexe zu lahm.

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#4 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 5.550 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 15:41

Hi Dirk,

ggf. wirst du vorne und hinten verschiedene Einstellungen machen müssen.

Dein Weg mit Ausprobieren auf deiner Hausstrecke ist sicherlich vernünftig, bevor du diese Strecke befährst immer nach dem Verstellen ein paar km fahren bis sich alles gesetzt hat und dann erst "richtig ausprobieren"


Gruß Reinhold

991.2 T "mehr Elfer braucht man(n) eigentlich nicht"


#5 Michael S

Michael S

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 346 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 17:45

Hi Dirk,

ggf. wirst du vorne und hinten verschiedene Einstellungen machen müssen.

Dein Weg mit Ausprobieren auf deiner Hausstrecke ist sicherlich vernünftig, bevor du diese Strecke befährst immer nach dem Verstellen ein paar km fahren bis sich alles gesetzt hat und dann erst "richtig ausprobieren"

 

Die H&R-Stabis kann man leider nur an der HA verstellen, also ist die Einstellvielfalt nicht sonderlich groß...

 

Gruß

Michael


  • d911o gefällt das

#6 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 18:28

Hi Dirk,

ggf. wirst du vorne und hinten verschiedene Einstellungen machen müssen.

Dein Weg mit Ausprobieren auf deiner Hausstrecke ist sicherlich vernünftig, bevor du diese Strecke befährst immer nach dem Verstellen ein paar km fahren bis sich alles gesetzt hat und dann erst "richtig ausprobieren"

 

Hi Reinhold,

wie Michael schon schrieb, sind die Einstellmöglichkeiten leider begrenzt. Das ist für Amateure ;) :D wie mich sicher auch besser so.

Was man in Erwägung ziehen könnte, nur den Stabi der HA zu tauschen. Angeblich soll das zulässig sein (so schreiben es z.B. diverse Ebay-Abieter), aber in dem Gutachten, was zu den Stabis gehört, steht davon nichts drin.

Grüße, Dirk
 


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#7 Michael S

Michael S

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 346 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2020 - 20:58

Davon würde ich auch abraten....


  • d911o gefällt das

#8 Reinhold

Reinhold

    Profilvernichter

  • Moderator
  • 5.550 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2020 - 08:07

Die H&R-Stabis kann man leider nur an der HA verstellen, also ist die Einstellvielfalt nicht sonderlich groß...

 

Gruß

Michael

kannte ich anders, aber das macht die Anzahl der zu testenden Varianten schon mal kleiner  ;)

Ich würde aber auch nicht mischen zwischen H&R und Originalteilen.


  • d911o gefällt das

Gruß Reinhold

991.2 T "mehr Elfer braucht man(n) eigentlich nicht"


#9 Christian Stephan

Christian Stephan

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 186 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2020 - 08:17

Moin,

 

Vollstäbe müssen nicht unbedingt per se härter sein, als hohle Stabis. Hohlstabis sind leichter bei gleicher Steifigkeit. Denn das Material im Inneren liegt da nur faul rum .

 

Entscheidend ist das polare Widerstandsmoment … wie war das damals noch .. ?

Wp voll = pi x D³ /16

 

Wp Rohr = pi/16 x (Dhoch4 - dhoch4) / D

 

Mit den Stabis stellst Du wie schon geschrieben eher mal ebend schnell das Eigenlenkverhalten ein und den Wankwinkel. Aber probier es aus, ggf. hilft ein etwas härterer Stabi an der Stelle schon. IWenn dann das Fahrverhalten zu kritisch ist, auch vorne etwas härter werden. Bringt wieder mehr Untersteuern und das gegenüberliegende vordere Rad federt nicht mehr soweit aus. Wirkt auch dem beschriebenen 'einkicken' hinten entgegen. Also ruhig an beiden Achsen arbeiten nicht nur an einer. Das von Dir beschriebene Verhalten ist ein bekanntes. Bei langwelligen Anregungen kann es zu als unangenehm empfundenen Wankbewegungen kommen.

 

Wenn der Ansatz über die stabis nichtfunktioniert muß man vermutlich dann an die Dämpfereinstellung gehen. Oder vielleicht etwas längere Zusatzpuffer verwenden, wenn der denn welche hat und es hier Varianten gibt.

 

Viele Grüße

 

Christian


  • d911o gefällt das

#10 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2020 - 16:39

Hi,

für die Gewichtsinteressierten ;) : H&R-Stabi VA 5,5kg / HA 5kg.

Wenn ich es nicht vergesse, wiege ich die Originalen nach dem Tausch.

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#11 Michael S

Michael S

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 346 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2020 - 18:22

Gefüht weniger als die Hälfte.

Hatte mich beim Einbau schon arg gewurmt das die H&R soo schwer sind.

 

Gruß

Michael



#12 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 18 Juni 2020 - 16:11

Gefüht weniger als die Hälfte.

Hatte mich beim Einbau schon arg gewurmt das die H&R soo schwer sind.

 

Gruß

Michael

 

Der originale HA-Stabi wiegt 1,8kg, dein Gefühl war richtig.

Grüße, Dirk
 


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#13 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 19 Juni 2020 - 08:28

Hi,

aus Neugier habe ich mal bei H&R angefragt, ob das mit dem angeblich zulässigen Alleinverbau eines Stabis stimmt (diverse Ebayanbieter schreiben das ja in ihren Artikelbeschreibungen, siehe oben). Erwartungsgemäß ist das nicht der Fall, zulässig ist nur der Einbau des Stabi-Kits an VA als auch HA, sonst erlischt das TÜV-Gutachten - hat mir H&R vor ein paar Minuten geschrieben. 

Grüße Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#14 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2020 - 08:25

Hi,

kleiner Zwischenbericht: Ich habe letztes Wochenende testweise (nur) den H&R-HInterachsstabi eingebaut und ihn auf die zweitweichste Einstellung gestellt. Das Fahrverhalten verbessert sich merklich, die Roll- und Wankbewegungen sind deutlich minimiert. Nur wenn man eine Querrinne erwischt, rumpelt es merkbar mehr als mit dem Serien-HA-Stabi. Aktuell ist aber wieder Serientrimm eingebaut.

 

Sobald ich mal richtig Zeit habe, wird vorne und hinten auf H&R umgerüstet, danach ist ohnehin eine Vermessung fällig. Bericht folgt (irgendwann).

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#15 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.645 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2020 - 11:16

Nur wenn man eine Querrinne erwischt, rumpelt es merkbar mehr als mit dem Serien-HA-Stabi.


Fährst du diagonal drüber? ;)
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#16 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2020 - 12:01

Fährst du diagonal drüber? ;)

 

Nein,

ich hatte ein paar Querfugen über die gesamte Fahrbahnbreite, die ich gleichzeitig mit beiden Rädern der (HA-)Achse erwischt habe.

Grüße, Dirk
 


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#17 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.645 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2020 - 15:31

Nein,
ich hatte ein paar Querfugen über die gesamte Fahrbahnbreite, die ich gleichzeitig mit beiden Rädern der (HA-)Achse erwischt habe.
Grüße, Dirk


Bei gleichseitiger u. -mässiger Einfederung verwindet sich der Stabi nicht, er ist wirkungslos und du solltest bei dem geschilderten Fahrmannöver eigentlich keinen Unterschied feststellen können. ;)
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#18 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.649 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2020 - 17:28

... dann war ich an der betreffenden Stelle vor lauter Begeisterung ;-) wohl schneller als sonst ... . Wie gesagt, wenn alles montiert und vermessen ist, kann ich dann zum Fahrverhalten bessere Auskünfte geben.
Grüße, Dirk
997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0