Zum Inhalt wechseln


Foto

Vinyldachpflege beim Targa


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 winfried wf911h

winfried wf911h

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 393 Beiträge

Geschrieben 22 Januar 2021 - 21:57

hallo freunde des halboffenen elfers,

leider sind kunststoffteile am oder im auto diejenigen, die am schnellsten altern. dichtungen, gummis, kappen, sitzbezüge, armaturentafeln, innenverkleidungen und eben auch das exponierte targadach aus vinyl (pvc)...

die weichmacher verschwinden im laufe der zeit und das material wird steifer und versprödet vor allem an den inneren ecken. das aufspannen des gefalteten daches wird spürbar schwerer...

wie pflegt man diesen grossflächigen kunststoff am besten?

letzten sommer habe ich mal einen versuch mit sonnenschutzöl gemacht (lichtschutzfaktor 20). und siehe da, das material wurde etwas weicher und geschmeidiger. nachteilige veränderungen an form und farbe sind bisher nicht zu erkennen.

welche pflegemittel verwendet ihr, welche erfahrungen habt ihr gemacht?

mit targagrüssen,

winnie


1911: Grossvater fährt das erste Auto im Ort! 2011: Nach 100 Jahren; Enkel kauft einen Porsche 911. Es lebe der Neun-Elfer!

#2 Thomas Roller

Thomas Roller

    Kolbenquäler

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.783 Beiträge

Geschrieben 23 Januar 2021 - 14:14

Sonnenschutzöl enthält Weichmacher, sind eigentlich ein Kunststoffkiller. Altes, sprödes Material aufzubereiten halte ich für schwer umsetzbar. Oder geht es um die Pflege von noch nicht sprödem Material?
Porsche 993 Coupe Bj. 95, irisblau-metallic, revidierter Motor mit ca. 360 PS

#3 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.916 Beiträge

Geschrieben 23 Januar 2021 - 15:18

Hi,

für Dichtungen soll Weichspüler recht gut wirken, das habe ich aber noch selbst ausprobiert.

Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#4 Günter Maier

Günter Maier

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 23 Januar 2021 - 16:08

Hallo,

 

ich hatte meines zuletzt, das ist allerdings bestimmt schon zwei Jahre her

erst mit Wasser abgewaschen und danach mit Silikonöl behandelt. Mein

Targadach (86/87) sah danach fast aus wie ein neues aus.

 

Ist laut Aufkleber eine Pfegeprodukt für "Gummi/Latex/Leder/Kunststoff".

Über die Zusammensetzung steht leider nichts drauf.

 

Gruss

Günter



#5 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.669 Beiträge

Geschrieben 23 Januar 2021 - 16:39

Hi;

 

ich nehme seit Jahren für fast alles Amor All.

 

Sehr alte oder alt aussehende" KuSt.-oder Gummiteile "weiche" ich ein, d.h. eine sehr dicke Schicht(direkt aufgetragen), die ich Stunden oder Tage einwirken lassen.

Teilweise sehen die Teile danach wie neu aus, werden auch wieder flexibel, der Effekt ist manchmal überraschen gut.

 

Das mach ich unregelmäßig auch mit meinem Targadach, oder z.B. der KuSt. Heckscheibe beim 993 Cabrio.

Oder die Türdichtungen.

 

Talk, Fettstifte usw. habe ich auch, aber ehrlich gesagt ist mir das zu viel "Wutzelei".

 

Gruß

hwp

 


  • Frank Heimes gefällt das

#6 Udo Jeske

Udo Jeske

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 557 Beiträge

Geschrieben 25 Januar 2021 - 08:36

Hi;

 

ich nehme seit Jahren für fast alles Amor All.

 

Sehr alte oder alt aussehende" KuSt.-oder Gummiteile "weiche" ich ein, d.h. eine sehr dicke Schicht(direkt aufgetragen), die ich Stunden oder Tage einwirken lassen.

Teilweise sehen die Teile danach wie neu aus, werden auch wieder flexibel, der Effekt ist manchmal überraschen gut.

 

Das mach ich unregelmäßig auch mit meinem Targadach, oder z.B. der KuSt. Heckscheibe beim 993 Cabrio.

Oder die Türdichtungen.

 

Talk, Fettstifte usw. habe ich auch, aber ehrlich gesagt ist mir das zu viel "Wutzelei".

 

Gruß

hwp

 

Genau so mache ich es seit Jahren auch: hervorragende Ergebnisse !


Gruß aus D´dorf

 

Udo


#7 Jens Schumacher

Jens Schumacher

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 495 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2021 - 02:32

Armor All oder andere Silikonpampe.

 

Aber nicht übertreiben - meine Cabrio-Heckscheibe hat irgendwann die Konsistenz von gut durchgekautem Kaugummi angenommen...

 

Ist übrigens auch genial zum Auffrischen der Bumper und sonstigem schwarzem Plastikzeugs.

Vorher allerdings mal mit feinem Schleifvlies drüber.

 

Jens


Porsche 911SC Targa Bj. 1980

Restaurierung unter:

https://jensschumi.d...911erCorner.php


#8 Christian Stephan

Christian Stephan

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 253 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2021 - 14:39

Moin,

 

ich nehme für die Vinyldächer meiner anderen Autos auch immer Armor all. Dach vorher sorgfältig waschen und am nächsten Tag Amor all großzügig aber auch nicht komplett naß drauf und verreiben. 

Damit reibe ich auch einmal im Jahr Scheibengummis und Dichtungen ein.

 

Grüßchen

 

Christian 



#9 Frank Heimes

Frank Heimes

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2021 - 15:57

Ich kann Jens Schumacher nur beipflichten,
die 8 Jahre die ich den 3.2er Targa habe, habe ich das Dach und auch die Bumper und andere Kunststoff- oder Gummiteile (wie Stoßstange) immer nur mit "Armor All Tiefenpfleger Seidenmatt" gepflegt.

Und mein Dach sieht aus wie neu (naja, wahrscheinlich auch weil ich es kaum drauf habe ;-)

 

Ciao, Frank



#10 AndreasB.

AndreasB.

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 18 Februar 2021 - 21:32

Hallo in die Runde,

 

ich verwende seit einiger Zeit Swissvax Protection Kunststoff-Pfleger.

Vorher reinige ich aber das Dach mit dem Reiniger des gleichen Hersteller.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, da die Wirkung länger anhält als mit Amor All...

 

Das Dach kann man auch versiegeln, das Zeug ist teuer aber wohl sehr gut - hier ein interessantes Video dazu:

 

https://www.youtube....h?v=PxlLYJuE_Q8

 

 

Grüße

Andreas
 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0