Zum Inhalt wechseln


Foto

Trockeneisstrahlen 914/6


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Arno Schiebler

Arno Schiebler

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 1.111 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2021 - 08:24

Hallo,

 

dieses interessante Video habe ich auf der amerikanischen 914 Seite entdeckt (www.914world.com). Interessant anzuschauen.

 

https://youtu.be/rYtQQBYdMQo

 

Schöne Grüße

 

Arno


911 Carrera Coupe, Mj. 88, diamantblau-metallic, sog. "Jubi-Modell".

#2 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.825 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2021 - 11:18

Sieht toll aus, aber wozu das Ganze?

OK, wenn ich die Kiste verkaufen will kann ich sicherlich einen höheren Preis erzielen.

Möchte ich damit aber das Fahrvergnügen genießen, würde mich dieser "Neuwagenzustand" eher davon abhalten, dann wäre das wenig sinnvoll gewesen.

95% des gezeigten Fahrzeuges benötigen doch überhaupt keine große Zuwendung und die restlichen 5% bekämen bei mir regelmäßig Fluidfilm. Damit würde ich dann erst einmal 10 Jahre fahren :)

 

20-jährige sehen das vielleicht anders, bei denen soll die Kiste evtl. noch 50 Jahre durchhalten. ;)

 

Gruß, Frank

 

 


post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#3 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 984 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2021 - 12:02

Sehe ich anders, Frank.

 

Der Dreck da unten ist ja alt und durch langen Gebrauch/mangelnde Pflege entstanden. So wie wir die Autos nutzen, wird das nicht mehr so dreckig nach der Reinigung. Im Video kann man auch schön sehen, wie verdeckte Gammelstellen an dem unbehandelten 914er auftauchen. Wenn er sauber ist, kann man z.B. die Schleifspuren der Reifen viel einfacher ausbessern.

 

Bei einem Alltagswagen würde ich den Aufwand auch nicht unbedingt betreiben. Jedoch, diese Trockeneisreiniger werden immer günstiger und vermehrt auch in Werkstätten zur Teilereinigung (im Einbauzustand) genutzt.


  • Dirk und Ummi gefällt das

Viele Grüße

 

Detlef


#4 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.270 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2021 - 16:12

Bekommt mein 914 auch in 1 oder 2 Wochen. Warum? Da haust Du den ganzen Dreck und losen Lack oder Unterbodenschutz weg. Anschließend werden Schadstellen repariert und dann wird der Unterboden mit Wachs versiegelt.
Meiner hat halt, trotz des sensationellen Orginalzustand, einfach 48 Jahre Dreck eingesammelt und ein paar Wunden bekommen.
  • Dirk, Arno Schiebler, Günter Liebelt und 2 anderen gefällt das
Den turbo vergisst man nie!

#5 Lothar

Lothar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 182 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2021 - 17:35

ich lasse meinen E30 dieses Jahr ebenfalls Eisstrahlen.
Er hat in den 27 Jahren, in denen er nicht in meinem Besitz war, bestimmt einiges an 
Unterboden"schutz" abbekommen. 
Außerdem möchte ich (nicht) wissen , wie es darunter ausschaut.
Dann gehts hoffentlich nicht an die Schweißarbeiten, sondern an die Neukonservierung.
 
Tilo, wo läßt du deinen machen? Ich war bisher immer in Zirndorf bei "Kraftfahrzeugzentrum".
Grüße
Lothar

  • Arno Schiebler gefällt das

#6 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.629 Beiträge

Geschrieben 11 Februar 2021 - 10:34

Hi;

 

also ich finde das toll!

 

Wir putzen doch dauern, und trotzdem geht der Dreck nicht überall und nicht komplett runter ;)

Mit dem Trockeneis ist der Wagen endlich einmal richtig sauber, und ja, leider sieht man dann auch ein paar Stellen, wo man dran muss ;)

 

Ich werde das für meine Targa in diesem Jahr angehen.

 

Gruß

hwp

 

 



#7 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.270 Beiträge

Geschrieben 11 Februar 2021 - 10:49

Hallo Lothar,
Genau dort.
Gruß
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#8 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.767 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2021 - 08:16

trockeneisstrahlen ist eine super sache. ich habe einen freund , der eine gießerei hat und strockeneis zum strahlen der kokillen verwendet.

 

wesentlich ist der druck u. die größe der düse. erwähnen sollte man , daß sich das handstück sehr stark statisch auflädt .

 

also immer gummihandschuhe tragen. nach ein - zwei stunden strahlen , strahlt der autobesitzer auch .

 

gruß, manfred witte



#9 Jochen Remmert

Jochen Remmert

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 33 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2021 - 10:53

Das Strahlen finde ich schon okay., zumal bei einem so seltenen Stück wie dem 914/6. Ich frage mich allerdings, wie die diese brutalen Riefen im Radkasten entstanden sind. Das ist doch Resultat von zu breiten Felgen - also von gefährlichem Pfusch - oder irre ich mich da?



#10 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.825 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2021 - 12:49

Das ist doch Resultat von zu breiten Felgen - also von gefährlichem Pfusch - oder irre ich mich da?


Vielleicht auch in einer schwierigen Situation zu Schneeketten gegriffen, das Schleifen wurde in dem Mkment vielleicht als kleineres Übel gesehen. Oder mit Radlagerschaden und taumelnden Rad langsam die letzten Meter nach Hause geschleppt?
Meine Radhäuser haben auch Schleifspuren. Kommt in diesem Fall von Slalomwettbewerben, da sind die Querkräfte einfach so hoch das die Elastokinematik bis an den Anschlag geht.
  • Arno Schiebler und d911o gefällt das
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#11 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.629 Beiträge

Geschrieben 15 Februar 2021 - 19:10

Hi;

 

OT ein:

diese Schleifspuren habe ich ebenfalls, vorne links mehr als rechts.

Habe da  "Schleifpads(Gummilappen)" reingeklebt.

 

Wie Frank schreibt, das kann schon vom harten Betrieb im Slalom oder Rennstrecke kommen.

Eventl. sind die Kinematik oder das ganze Auto(mein Targa sicherlich ) etwas weich.

Manchmal wird es halt auch ein wenig eng im Radkasten ;)

 

Mein Fahrwerk selbst ist optimal eingestellt und in allen entscheidenden Punkten im Top Zustand, daran liegt das Schleifen nicht.

 

Mein GT3 hatte Schleifspuren hinten oben im Radkasten, ua. in der Fuchsröhren Kompensation geholt.

Trotz optimalem Material und Einstellung des Fahrwerkes(Manthey)

OT aus.

 

Sehe ich das richtig, der Unterbodenschutz wird beim Trockeneisstrahlen NICHT angegriffen?

 

Gruß

hwp


  • Ummi gefällt das

#12 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.767 Beiträge

Geschrieben 16 Februar 2021 - 11:22

wenn die düse und der druck  funzt , kannst du auch den unterboden strahlen.

 

gruß, MW



#13 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 984 Beiträge

Geschrieben 16 Februar 2021 - 11:22


Sehe ich das richtig, der Unterbodenschutz wird beim Trockeneisstrahlen NICHT angegriffen?

 

 

Man bekommt das mit Erfahrung hin, dass der PVC-UBS und der Lack erhalten bleiben. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Man muss mit unterschiedlichen Strahlwinkeln, also Düsen, arbeiten und entsprechend gefühlvoll vorgehen.Teildemontagen sind ggf. auch sinnvoll.


Viele Grüße

 

Detlef


#14 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.270 Beiträge

Geschrieben 17 Februar 2021 - 10:58

Interessant- ich habe auch Schleifspuren vorne oben innen. Meine Karosserie ist noch super steif und ich habe Serienbeteifung.
Den turbo vergisst man nie!

#15 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.270 Beiträge

Geschrieben 17 Februar 2021 - 10:59

Meiner ist nun wohl nächste Woche beim strahlen. Ich werde berichten. Auch Bilder.
Gruß
Tilo
  • Arno Schiebler und d911o gefällt das
Den turbo vergisst man nie!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0