Zum Inhalt wechseln


Foto

Hohe Bremspedalkraft


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Muelalbr

Muelalbr

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 02 April 2021 - 16:23

Hallo,
an meinem 911SC, Bj.1979, 3,0 Liter muss eine hohe Pedalkraft beim Bremsen aufgewendet werden. Die Pedalkraft ist bei laufendem und ausgeschaltetem Motor gleich. Die Werte auf dem Bremsenprüfstand sind jedoch OK.
Meine Fragen an Euch:
Liegt das Problem am Vakuumverstärker oder am Hauptbremszylinder oder am.....?

Liege ich richtig in der Annahme, das der Unterdruck geprüft werden kann, indem man den Schlauch am Bremskraftverstärker abzieht, den Finger dagegen hält und dann spürt ob die Pumpe saugt.

Da die Teile, im besonderen der Vakuumverstärker sündhaft Teuer sind will ich nicht expermintieren.
Teile Nr.:  Hauptbremszylinder 911 355 011 11 oder 911 355 011 12
Vakuumverstärker 930 355 027 00

Könnt Ihr mir einen (seriösen) Porsche G-Modell Gebrauchtteilehändler nennen?

 

Ich freue mich auf viel Unterstützung, Danke.
Euch allen frohe Ostern, bleibt Gesund!



#2 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 893 Beiträge

Geschrieben 02 April 2021 - 17:07

Hallo,
an meinem 911SC, Bj.1979, 3,0 Liter muss eine hohe Pedalkraft beim Bremsen aufgewendet werden. Die Pedalkraft ist bei laufendem und ausgeschaltetem Motor gleich. Die Werte auf dem Bremsenprüfstand sind jedoch OK.
Meine Fragen an Euch:
Liegt das Problem am Vakuumverstärker oder am Hauptbremszylinder oder am.....?

Liege ich richtig in der Annahme, das der Unterdruck geprüft werden kann, indem man den Schlauch am Bremskraftverstärker abzieht, den Finger dagegen hält und dann spürt ob die Pumpe saugt.

Da die Teile, im besonderen der Vakuumverstärker sündhaft Teuer sind will ich nicht expermintieren.
Teile Nr.:  Hauptbremszylinder 911 355 011 11 oder 911 355 011 12
Vakuumverstärker 930 355 027 00

Könnt Ihr mir einen (seriösen) Porsche G-Modell Gebrauchtteilehändler nennen?

 

Ich freue mich auf viel Unterstützung, Danke.
Euch allen frohe Ostern, bleibt Gesund!

Hallo,

wenn die Pedalkraft hoch aber Bremsleistung ok ist, sollte es am Vakuumverstärker liegen. (beim Preis kriegt man Schnappatmung)

Den Unterdruck kannst Du auch hinten am Eingang zum Luftfilterkasten prüfen.

Seriöse Händler u. a.

FEBÖ

Mh Teile

FVD

Seeberger

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 


  • Muelalbr gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 287 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#3 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.824 Beiträge

Geschrieben 02 April 2021 - 19:19

Prüfung der Bremskraftverstärkung:
Motor aus, ein paarmal auf die Bremse treten (Unterdruck im Bremskraftverstärker wird abgebaut), Bremspedal durchtreten und dabei Motor starten.
Das Bremspedal muß bei anlaufendem Motor spürbar nachgeben (Unterdruck im Bremskraftverstärker wird wieder aufgebaut).

Ist dem nicht so liegt entweder eine Leckage/Versperrung in der Unterdruckleitung vom Motor zum BKV vor oder der BKV selber ist nicht i. O..
  • Muelalbr gefällt das
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#4 Tom Cuntz

Tom Cuntz

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 570 Beiträge

Geschrieben 03 April 2021 - 08:38

Hallo,
an meinem 911SC, Bj.1979, 3,0 Liter muss eine hohe Pedalkraft beim Bremsen aufgewendet werden. Die Pedalkraft ist bei laufendem und ausgeschaltetem Motor gleich. Die Werte auf dem Bremsenprüfstand sind jedoch OK.
Meine Fragen an Euch:
Liegt das Problem am Vakuumverstärker oder am Hauptbremszylinder oder am.....?

Liege ich richtig in der Annahme, das der Unterdruck geprüft werden kann, indem man den Schlauch am Bremskraftverstärker abzieht, den Finger dagegen hält und dann spürt ob die Pumpe saugt.

Da die Teile, im besonderen der Vakuumverstärker sündhaft Teuer sind will ich nicht expermintieren.
Teile Nr.:  Hauptbremszylinder 911 355 011 11 oder 911 355 011 12
Vakuumverstärker 930 355 027 00

Könnt Ihr mir einen (seriösen) Porsche G-Modell Gebrauchtteilehändler nennen?

 

Ich freue mich auf viel Unterstützung, Danke.
Euch allen frohe Ostern, bleibt Gesund!

 

Schau mal nach dem Rückschlagventil am BKV Teile # 191 611 933 F oder was ich eher Annehme ein defekter Unterdruckschlauch

Gruß

Tom


  • Muelalbr gefällt das

www.cuntz-autoservice.de 964 Carrera 2 Nachtblau met. Leder Lichtgrau,3,8 ltr. Eigenbau + RSR Zyl.koepfe,Fächerkruemmeranlage, 6 Gang G50.21 mit Sperre,Billstein PSS9 mit Uniball, Recaro PolePosition,Bremse 993 Turbo etc.


#5 Muelalbr

Muelalbr

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 April 2021 - 20:24

Hallo,
vielen Dank für die guten Tips.
Habe heute mittels einer Unterdruckpumpe den Unterdruck am BKV geprüft: Schlauch zum BKV abgezogen, Unterdruckpumpe angeschlossen à Unterdruck wurde gehalten à BKV ist OK. Siehe Foto.
Danach habe ich den Unterdruckschlauch motorseitig abgezogen, Motor laufen lassen, Unterdruck war vorhanden. Somit ist Eure Einschätzung, Unterdruckschlauch oder Rückschlagventil defekt, korrekt.
Rückschlagventil gibts bei ROSE PASSION für knapp 36€ (auch nicht gerade preiswert).

Am Ostermontag werde ich zur weiteren Prüfung provisorisch ein Schlauch vom Motor zum BKV führen. Wenn die Bremskraft am Pedal dann immer noch zu hoch ist, muss das Rückschlagventil defekt sein. Funktioniert das Ganze über den Ersatzschlauch, dann ist der Schlauch irgendwo defekt. Ich habe schon mal die Schlauch-Verlegung angeschaut: Vom Kofferraum ist nur das Metall-Röhrchen zu sehen: Wo verläuft der Schlauch vom Kofferraum zum Motor? Im Motorraum kommt an der Motorrückwand der gewebeummantelnde Schlauch zu Tage und führt dann unterhalb des Luftfilterkastens links zum Motor.
Gibt es eine Zeichnung oder Beschreibung wo der Schlauch verlegt ist?

Vielen Dank im Voraus.

Euch ein schönes Wochenende

Beste Grüße AlbrechtAngehängte Datei  Bremskraftverstärker.jpeg   73,45K   0 Mal heruntergeladen



#6 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.763 Beiträge

Geschrieben 04 April 2021 - 10:10

hast du normale seriemäßige bremsbeläge ?



#7 Muelalbr

Muelalbr

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 04 April 2021 - 16:08

Hallo Manfred,
an der Bremsanlage ist alles original.

Was mir fehlt ist der Verlegeplan, der Verlauf des Unterdruckschlauchs vom Motor bis zum BKV.

Grüße

Albrecht



#8 Muelalbr

Muelalbr

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 05 April 2021 - 11:05

Hallo,
das Problem ist gelöst :).

Ich habe den Unterdruckschlauch auf Dichtheit geprüft. Der Gummischlauch im Motorraum hatte einen feinen Riss. Kleines Problem, große Ursache.

Vielen Dank nochmals an alle, die mir mit konstruktiven Lösungen zu Seite standen. 

Schönen (Rest-) Ostermontag
Angehängte Datei  36AAE1F4-411F-46A1-856B-4C97AA0E9A63.jpg   64,51K   0 Mal heruntergeladen


  • Tom Cuntz, Detlef und Ummi gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0