Zum Inhalt wechseln


Foto

Motoverblechung und Hitzebleche pulvern oder lackieren?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Flat6

Flat6

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 13 Mai 2021 - 19:52

Hallo Forum,

 

bei meiner Motorrevision möchte ich auch die gesamte Motorverblechung inkl. der Hitzebleche um die Zylinder und den hinteren Stabi restaurieren.

Leider kenne ich nicht wirklich den Unterschied zwischen Pulverbeschichten und Lackieren. Hat jemand von euch die Bleche schonmal in Stand gesetzt und kann mir einen Tipp geben? Einen guten Pulverbeschichter haben wir bei uns in der Gegend, bin aber nicht sicher ob das so dauerhaft ist...

 

Grüße

Fabian



#2 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.310 Beiträge

Geschrieben 14 Mai 2021 - 05:01

Hallo Fabian,
Ich mache meine Motorverblechung auch gerade. Ich wollte sie eigentlich Pulverbeschichten lassen aber mein Motorbauer hat auf Lack bestanden. Ihm trägt Pulver bzw Kunststoff zu viel auf.
Des Weiteren sagt mein Pulverbeschichter das nur 2 K Lack dauerhaft Benzinbeständig ist, sein Kunststoff könnte sich verändern.
Viele Grüße
Tilo
Den turbo vergisst man nie!

#3 Flat6

Flat6

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 14 Mai 2021 - 07:55

Danke für den Hinweis! Stimmt, an die dicke habe ich gar nicht gedacht. Nimmst du dann einen speziellen Lack?

#4 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 898 Beiträge

Geschrieben 14 Mai 2021 - 15:13

Hallo Forum,

 

bei meiner Motorrevision möchte ich auch die gesamte Motorverblechung inkl. der Hitzebleche um die Zylinder und den hinteren Stabi restaurieren.

Leider kenne ich nicht wirklich den Unterschied zwischen Pulverbeschichten und Lackieren. Hat jemand von euch die Bleche schonmal in Stand gesetzt und kann mir einen Tipp geben? Einen guten Pulverbeschichter haben wir bei uns in der Gegend, bin aber nicht sicher ob das so dauerhaft ist...

 

Grüße

Fabian

 

Hallo Fabian,

ist zwar schon einige Jahre her.

Die Leitbleche über den Zylinderköpfen sind in der Regel stark mitgenommen, alle Bleche ordentlich vorbereiten, evtl. grundieren und 2 x mattschwarz aus der Sprühdose

Luftgekühlte Grüße

Bernd
 


"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 287 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#5 landi911

landi911

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.310 Beiträge

Geschrieben 14 Mai 2021 - 22:51

Meine Motorbleche werden sandgestrahlt, mit 2 Komponenten Lack lackiert und dann eingebrannt.
Den turbo vergisst man nie!

#6 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.876 Beiträge

Geschrieben 15 Mai 2021 - 19:32

Ich habe meine Bleche pulvern lassen, aber nur weil es schnell gehen mußte.
Sie sehen nach 10 Jahren noch gut aus, aber eigentlich ziehe ich einen hochwertigen Lackaufbau vor.
Ich habe schon sehr oft erlebt, dass sich die Kunststoffbeschichtung großflächig löste, ich das aber erst bemerkte als der Bereich bereits deutlich von Korrosion unterwandert war. Das ist mir in dieser Form bei einer guten Lackierung noch nicht passiert.

Gruß Frank
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0