Zum Inhalt wechseln


Foto

(immer noch) metallisches Klackern im Motorbereich 82er SC


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

#21 Spider911

Spider911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 30 Juli 2021 - 19:28

Hallo Jürgen,
 
es gibt einen einen Reparatursatz für die mechanischen Spanner. Man muss jedoch den KS richtig entlüften; Das geht nur, wenn man den KS in Einbaulage (also vertikal) mehrmals komplett bis zum Anschlag zusammen drückt. Dazu muss man die Kugel mit einem Draht herunter drücken.

Detlef,

 

vielen Dank. Das hilft mir weiter. Ich bestelle einfach mal die Reparatursätze. Habe da was für 27 Euro das Stück gefunden.

 

Viele Grüße

 

Jürgen


  • Detlef und AndreasB. gefällt das
  • 911 Carrera, Targa, Bj 1986; 911 SC, Bj. 1982; 944 S2 Cabrio, Bj 1990;Boxster S, Bj 2003; Diesel Junior 4, Bj 1958;), Alfa Spider Fastback, 2,0 , Bj 1979; Beetle Cabrio, Bj 2003; Moto Guzzi 250 TS, Bj 1974

#22 Spider911

Spider911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 12 August 2021 - 19:23

So es geht jetzt endlich weiter.

Bin parallel noch dran, das ganze "Hirschgeweih" von der Zusatzluftpumpe abzubauen.

 

Habe den Kettenspanner rechts jetzt mal ausgebaut. Die Konstruktion für die "Sicherung der Steuerkette" habe ich mal abgelichtet. Vielleicht braucht es mal jemand von Euch.

Angehängte Datei  IMG_9815.jpg   139,17K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Den Kettenspanner kann ich (nach dem Ausbau) leicht bis zu Hälfte von Hand eindrücken. Ob das so sein soll ...

Ich meine auch, dass der Kolben im eingebauten Zustand viel zu weit drin ist.

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2021-08-12 um 20.20.20.png   1,35MB   0 Mal heruntergeladen

So könnte ich gar keinen "Hydraulik-Stop" einbauen. Bin gespannt wie es wird, wenn ich ihn überholt und mit Öl befüllt habe.

 

 

Auf der linken Seite habe ich mal "symbolisch" den Hydraulik-Stop (von fvd) angebracht, um hier die folgende Frage zu stellen:

Angehängte Datei  IMG_9816.jpg   116,93K   0 Mal heruntergeladen

Irgendwo hatte ich es mal gelesen, wie groß der Spalt/Abstand vom Stopper zum Kettenspanner-Gehäuse sein soll. Weiß das einer von Euch?

 

Danke vorab und mal wieder bald ein schönes Wochenende

 

Jürgen

 


  • 911 Carrera, Targa, Bj 1986; 911 SC, Bj. 1982; 944 S2 Cabrio, Bj 1990;Boxster S, Bj 2003; Diesel Junior 4, Bj 1958;), Alfa Spider Fastback, 2,0 , Bj 1979; Beetle Cabrio, Bj 2003; Moto Guzzi 250 TS, Bj 1974

#23 AndrewCologne

AndrewCologne

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 19 August 2021 - 13:34

- Die Vorspannung der Kette ist im Video m.M.n. vollkommen in Ordnung

- Wenn Kettenpanner defekt sind, hört man eher so ein Rasseln

- Das in Deinem ersten Video härt sich nach einem unregelmäßigen Klopfen an, als wenn was lose rumliegt

- Da ich bis jetzt von Dir nur was über die Kettenkästen gesehen/gelesen habe, ... hast Du den Ventiltrieb kontrolliert, also die Ventildeckel abgenommen? Weil ... genau sowas kann auch ein abgerissener Stehbolzen als Geräusch verursachen, dann klackert der abgerissene Teil in Nockenwellengehäuse hin und her

- Ebenso alle Flansche der Wärmetauscher an den Zypinderköpfen kontrollieren, ob da nix undicht ist

- Über die hydraulischen KS wird viel Hype gemacht. Vor allem bei der heute erhältlichen Qualität jener Neuteile, die haben mit der Damaligen nicht mehr viel gemein.


  • Thorsten Rosenfeld und Spider911 gefällt das

- 911 SC 3.0, Unischwarz
- VW-Käfer 1955 Ovali Export, Stratosilber-Metallic
- VW-Käfer 1950 Brezel Standard, dunkelgrau

 

Infos für SCs und K-jet – Übersicht und Tips: https://nineelevenhe....wordpress.com/


#24 Spider911

Spider911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 25 August 2021 - 20:22

Hallo AndrewCologne,

 

vielen Dank für Deine Hinweise.

Ich hatte mit den Kettenspannergehäusen angefangen, da diese auch undicht waren.

Komme jedoch vom 100en ins 1000te, will heißen, das ich parallel noch die Luftpumpe und das "Geweih" wegbaue, und als nächstes mache ich die Ventildeckel weg.

Kam jetzt ein paar Tage nicht zum Schrauben, will aber die kommenden Tage wieder verstärkt ran.

Werde weiter berichten.

VG

Jürgen


  • 911 Carrera, Targa, Bj 1986; 911 SC, Bj. 1982; 944 S2 Cabrio, Bj 1990;Boxster S, Bj 2003; Diesel Junior 4, Bj 1958;), Alfa Spider Fastback, 2,0 , Bj 1979; Beetle Cabrio, Bj 2003; Moto Guzzi 250 TS, Bj 1974

#25 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.820 Beiträge

Geschrieben 26 August 2021 - 09:16

Hallo AndrewCologne,

 

vielen Dank für Deine Hinweise.

Ich hatte mit den Kettenspannergehäusen angefangen, da diese auch undicht waren.

Komme jedoch vom 100en ins 1000te, will heißen, das ich parallel noch die Luftpumpe und das "Geweih" wegbaue, und als nächstes mache ich die Ventildeckel weg.

Kam jetzt ein paar Tage nicht zum Schrauben, will aber die kommenden Tage wieder verstärkt ran.

Werde weiter berichten.

VG

Jürgen

 

mach bilder.

 

grüße



#26 Spider911

Spider911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 27 August 2021 - 18:21

Heute habe ich mal ein paar Stunden am SC verbracht und den rechten Kettenspanner zerlegt und mit neuen "Innereien" wieder zusammengebaut.

Bild mit Alt- und Neuteilen.

Angehängte Datei  IMG_9878.jpg   162,7K   4 Mal heruntergeladen

 

Zwischenstand beim Zusammenbau

Angehängte Datei  IMG_9879.jpg   72,12K   3 Mal heruntergeladen

 

 

Dan bin ich Euren Hinweisen gefolgt und habe die Ventildeckel abgemacht. Auf den ersten Blick sah alles in Ordnung aus (Motor ist noch drin); Stehbolzen sind alle noch in Ordnung. Habe dann alles mal abgefilmt und eben am Rechner analysiert.

Die Ventilfeder von der Einlassseite bei Zylinder 6 sieht anders aus als alle anderen. Ist das ein Ventilfederbruch, wie von Bernd ganz am Anfang vermutet?

Angehängte Datei  Bildschirmfoto 2021-08-27 um 18.56.04.png   1,13MB   5 Mal heruntergeladen

 

Wenn ja, hat jemand eine Anleitung, wie das "in Heimarbeit" zu bewerkstelligen ist? Bin nicht ganz ungeschickt, habe doch aber deutlich Respekt vor allem was mit dem Motor zu tun hat (deswegen scheue ich mich auch so vor dem Ausbau auf meiner Scherenhebebühne :-) )

 

Danke vorab, dass Ihr Euch mit meinem Problem beschäftigt und ein schönes Wochenende

 

Viele Grüße

 

Jürgen


  • 911 Carrera, Targa, Bj 1986; 911 SC, Bj. 1982; 944 S2 Cabrio, Bj 1990;Boxster S, Bj 2003; Diesel Junior 4, Bj 1958;), Alfa Spider Fastback, 2,0 , Bj 1979; Beetle Cabrio, Bj 2003; Moto Guzzi 250 TS, Bj 1974

#27 Harry Schmitt

Harry Schmitt

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 47 Beiträge

Geschrieben 27 August 2021 - 21:27

Hallo Jürgen,

 

der 6. Zylinder ist doch der, wenn man hinter dem Auto steht, auf der rechten Seite der vorne? (Soweit ich mich erinnern kann)

An genau diesem habe ich mal die Ventilfedern bei eingebautem Motor, allerdings auf der Hebebühne gewechselt.

 

Ist alles etwas eng, aber machbar! Du brauchst einen Zündkerzenadapter auf den du mit dem Kompressor Druckluft in den 6. Zylinder bläst, damit das Ventil nicht in den Zylinder fällt wenn du die Federn zusammendrückst. Der 6. Zylinder muß natürlich auf OT stehen, dann musst du die Kipphebelachse entfernen, die sind mit Inbus Schrauben befestigt. Dann brauchst du einen „Ventilniederdrücker“ (oder so ähnlich) dann kannst du die beiden Keile die den Ventilteller halten entfernen. Anschließend die Federn entlasten, dann kannst du beide entfernen. Es ist allerdings nicht schlecht wenn Du Dir eine Rep.Anleitung besorgst, da ist das alles beschrieben. (Eine dritte und vierte Hand wäre manchmal hilfreich….. ;) )

Ich habe das irgendwo dokumentiert, nur finde ich es gerade nicht….. -_-

 

Gruß.   Harry



#28 Spider911

Spider911

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 27 August 2021 - 21:57

Hallo Harry,

 

ja, der Zylinder ist der vordere in Fahrtrichtung rechts. Die gezeigte (defekte?, ist sie doch, oder?) Ventilfeder ist oben.
Deine Beschreibung ist schon mal ein sehr guter Anfang. VIELEN DANK dafür. Wenn Du die nächsten Wochen noch Deinen "Dokumentation" findest, wäre das natürlich toll. Ich werde im Netz auch noch auf die Suche gehen, bzw. ein anderer hier im Forum hat dies auch schon mal gemacht.

Ich mache in Kürze aber erst einmal Urlaub. Zeitlich eilt es mir somit nicht.

 

Viele Grüße

 

Jürgen


  • 911 Carrera, Targa, Bj 1986; 911 SC, Bj. 1982; 944 S2 Cabrio, Bj 1990;Boxster S, Bj 2003; Diesel Junior 4, Bj 1958;), Alfa Spider Fastback, 2,0 , Bj 1979; Beetle Cabrio, Bj 2003; Moto Guzzi 250 TS, Bj 1974

#29 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 919 Beiträge

Geschrieben 28 August 2021 - 07:26

Hallo Jürgen

ich bin nicht unbegabt, aber durch das fehlende Equipment und die nötigen Kenntnisse, habe ich das meinen Schrauber machen lassen und war erstaunt mit welchen spez. Wekzeugen und ohne den Motor auszubauen, das in kurzer Zeit bewerkstelligt wurde.

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 


  • Spider911 gefällt das

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 287 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#30 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.820 Beiträge

Geschrieben 28 August 2021 - 17:49

Hallo Jürgen

ich bin nicht unbegabt, aber durch das fehlende Equipment und die nötigen Kenntnisse, habe ich das meinen Schrauber machen lassen und war erstaunt mit welchen spez. Wekzeugen und ohne den Motor auszubauen, das in kurzer Zeit bewerkstelligt wurde.

Luftgekühlte Grüße

Bernd

 

stimme den vorrednern  zu . für einen schrauber ist das routine .


  • Spider911 gefällt das

#31 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 29 August 2021 - 19:12

Heute habe ich mal ein paar Stunden am SC verbracht und den rechten Kettenspanner zerlegt und mit neuen "Innereien" wieder zusammengebaut.
Bild mit Alt- und Neuteilen.
attachicon.gifIMG_9878.jpg

Zwischenstand beim Zusammenbau
attachicon.gifIMG_9879.jpg


Dan bin ich Euren Hinweisen gefolgt und habe die Ventildeckel abgemacht. Auf den ersten Blick sah alles in Ordnung aus (Motor ist noch drin); Stehbolzen sind alle noch in Ordnung. Habe dann alles mal abgefilmt und eben am Rechner analysiert.
Die Ventilfeder von der Einlassseite bei Zylinder 6 sieht anders aus als alle anderen. Ist das ein Ventilfederbruch, wie von Bernd ganz am Anfang vermutet?
attachicon.gifBildschirmfoto 2021-08-27 um 18.56.04.png

Wenn ja, hat jemand eine Anleitung, wie das "in Heimarbeit" zu bewerkstelligen ist? Bin nicht ganz ungeschickt, habe doch aber deutlich Respekt vor allem was mit dem Motor zu tun hat (deswegen scheue ich mich auch so vor dem Ausbau auf meiner Scherenhebebühne :-) )

Danke vorab, dass Ihr Euch mit meinem Problem beschäftigt und ein schönes Wochenende

Viele Grüße

Jürgen


Gutes Bild! Ja, die Feder ist hin.
  • Spider911 gefällt das

Viele Grüße

 

Detlef





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0