Zum Inhalt wechseln


Foto

Spiel im Lenkrad / oberen Lenkradlager


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#1 Michael Nicgorski

Michael Nicgorski

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 18 August 2012 - 20:13

Hallo zusammen !

Nachdem meine Lenkstange im Schmugglerkasten auseinander war
habe ich im oberen Lenkradlager ein sehr grosses Spiel.
Erneutes tieferklopfen von 2 Dichtungen im Lager ergab nur kuzzeitigen Erfolg.
Die Lenkstange lässt sich in keine Richtung bei gelöster Schraubklammer im Schmugglerk. bewegen.
Die Lager selber schliesse ich eigentlich aus,da vorher i.O.

Hat jemand eine Idee ?


Danke

Micha

#2 Manfred Witte

Manfred Witte

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.821 Beiträge

Geschrieben 21 August 2012 - 13:53

hallo michael

im oberen teil der lenksäule sitzt ein kunststofflager,
welches im laufe der jahre kaputt geht.
soweit ich mich erinnere sind in der lenksäule zwei spindellager verbaut.

gruß, manni witte
Attached files 146-4675_IMG (26.5 KB)


#3 Werner Labrenz

Werner Labrenz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 22 August 2012 - 07:55

Hallo Michael,
im oberen Lenkstangenlager wird das Radialspiel zwischen Lenkstange und Lager durch eine dünnwandige Buchse ausgeglichen.
Ich habe die defekten Teile herausgeholt und durch eine Stahlbuchse aus dem PZ ersetzt. Teile-Nr. 928 34 773 902. Passt perfekt.
Den Tipp habe ich natürlich aus diesem Forum.

Targagrüsse, Werner
  • mmkiter gefällt das

#4 Michael Nicgorski

Michael Nicgorski

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 31 August 2012 - 17:27

Danke sehr für die Antworten .
Hülse ist bestellt.

Grüsse

Micha

#5 Mark H

Mark H

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 583 Beiträge

Geschrieben 09 September 2012 - 19:22

Original
Hallo Michael,
im oberen Lenkstangenlager wird das Radialspiel zwischen Lenkstange und Lager durch eine dünnwandige Buchse ausgeglichen.
Ich habe die defekten Teile herausgeholt und durch eine Stahlbuchse aus dem PZ ersetzt. Teile-Nr. 928 34 773 902. Passt perfekt.
Den Tipp habe ich natürlich aus diesem Forum.

Targagrüsse, Werner

Hi
ich nehme mal an, du meinst die gleiche Buchse, mit der ich auch schon Probleme hatte (LINK). Hast du das Lager drin gelassen und nur eine Stahlbuchse eingesetzt und wenn ja, ging das ohne Ausbau der Lenksäule?
Danke
Mark
911 3.2 Targa BJ'86, natürlich grandprix-weiß ;)

#6 Werner Labrenz

Werner Labrenz

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 09 September 2012 - 20:25

Hallo Mark,
es war exakt der selbe Umstand wie bei mir.
Ich habe die Lenksäule und das Lager nicht ausgebaut, die Buchse liess sich mit Handdruck einpressen. Perfekte Lösung, hier im Forum gefunden.
Targagrüsse (schwarz),
Werner

#7 Bernd Ernst

Bernd Ernst

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 919 Beiträge

Geschrieben 10 September 2012 - 08:09

Hast du das Lager drin gelassen und nur eine Stahlbuchse eingesetzt und wenn ja, ging das ohne Ausbau der Lenksäule?
Danke
Mark
Hallo Mark,
ich habe es vorige Woche gemacht.
Das Lager bleibt drin, Lenksäule muß nicht ausgebaut werden,
http://www.pff.de/po...-des-lenkrades/
Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen Land
Bernd

"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"

911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, 287 tkm,  H - Zulassung, "matching numbers"


#8 Mark H

Mark H

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 583 Beiträge

Geschrieben 17 September 2012 - 07:26

Hallo zusammen,

nur zum Verständnis: das ist dann doch im Prinzip das gleiche, als würde man die originale Plastikhülse verkehrt herum von oben einsetzen, mit dem einzigen Unterschied, dass das 928er Teil aus Stahl und damit haltbarer ist, oder?

Ich finde es zwar nicht mehr, aber ich meine, das jemand (Jürgen?) die Reparatur mit der umgedrehten Plastikhülse mal als "Nahe an gefährlichem Pfusch" bezeichnet hat, u. a. weil der Wulst, der normalerweise unterhalb des Lagers sitzt, so das Fett nicht im Lager halten kann.

Kann jemand erklären, was daran so gefährlich sein soll? Und wie ist dein Einbaulage im 928, gehört das da eigentlich auch andersrum rein?

Danke & Grüße
Mark
911 3.2 Targa BJ'86, natürlich grandprix-weiß ;)

#9 Michael Nicgorski

Michael Nicgorski

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 28 September 2012 - 17:23

Hallo zusammen !

Also die Hülse kann bei eingebauter Lenksäule und eingebautem Lager einfach mit den Fingern eingedrückt werden und das Problem der wackelnden Lenksäule ist behoben.
Und das für 10€.
Danke für die Tips.

Grüsse

Micha

#10 Philipp Kulas

Philipp Kulas

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 46 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2012 - 14:02

Hi zusammen!
Nachdem ich diesen Thread gelesen habe, hab ich mich direkt auf ins PZ gemacht und auch diesen besagten Ring bestellt. Heute bin ich endlich dazu gekommen, das Lenkrad zu demontieren. Jedoch sieht der Kunstoffring (ich schätze mal das es der ist von dem ich denke dass er es ist) intakt aus. Ich habe jedoch auch beim Überfahren von Unebenheiten das gefühl eines nicht unerheblichen Spiel im Bereich der Lenkstange. Nach der Demontage des Lenkrads sitzt diese jeoch noch wie vor bombenfest. Was sagt ihr dazu?? Muss ich da noch mehr demontieren??
MfG Philipp
Attached files IMG_1228 (54.7 KB)


#11 Michael Naber

Michael Naber

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge

Geschrieben 11 Oktober 2012 - 05:40

Hallo Philipp,

teste das Spiel im Lenkrad im Stand. Wenn sich das Lenkrad mit Kraft (bei mir besonderst in vertikaler Richtung.- also nicht vor und zurück) bewegen lässt musst Du den weißen Rng mit einem z.B. Vorstecher vorsichtig raushebeln. Den wirklichen Zustand des Rings siehst Du erst nach dem Ausbau. Da der Ring hinter dem sichtbaren Wulst dünnwandiger ist - die eigentliche Führung in der Lagerschale stattfindet, verursacht die defekte Lagerschale hier das genannte Spiel.

Gruss Micha

#12 Philipp Kulas

Philipp Kulas

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 46 Beiträge

Geschrieben 16 Oktober 2012 - 08:24

Also, gestern habe ich mich dieser Sache wieder gewidmet. Ich weiß ja nicht, wieviel Kraft man aufbringen muss, aber das Lenkkrad bewegt sich bei mir nicht. Bei genauerem Betrachten, zeigt der äussere Ring, in dem das Lager Sitzt auch einen kleinen Schweißpunkt. Ich würde daher sagen, dass es so wie es aussieht auch schonmal komplett getauscht wurde. Wenn es nicht das obere Lager ist, wo kann ich den Grund für die "Wackeln" bei Unebenheiten noch suchen??

mfg Philipp

#13 Juergen Hofmann

Juergen Hofmann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.319 Beiträge

Geschrieben 16 Oktober 2012 - 08:39

Hallo,

also so wie das Bild aussieht, ist am Lager alles in Ordnung.
Der Torlonring ist doch noch intakt.
Hau da jetzt bloß nicht diese Hülse rein und freu Dich, daß Du im Notfall durch den Kunststoffring noch durchlenken kannst, wenn das Lager blockiert.
Das können die meisten Hülsenreinklopfer nämlich oft nicht mehr.
Der Ring hat unten einen Bund, der nicht nur das Austreten des Fettes vermeiden / vermindern soll, sondern durch die Abdeckung wird, wie der Name so schön beschreibt, der Wälzkörpersatz abgedeckt, damit auch weniger reinkommt.

Dein Lenkradspiel würde ich nach dem Bild woanders suchen.

Außerdem scheint das Lager wirklich schon mal getauscht worden zu sein, daher könnten die Schweißrückstände kommen. Man schießt da auf das Lager einen Bolzen drauf und zieht es damit raus.

Gruß
Jürgen
Der Glaube versetzt Berge, das Wissen bringt sie wieder zurück.

#14 Ulf Forster

Ulf Forster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 146 Beiträge

Geschrieben 08 Dezember 2012 - 10:55

Hallo,
gute Idee mit dem Bolzenschweissgerät.
Gewindebolzen aufschweissen, eine Sache von Sekunden.
Ich hatte damals nur ein WIG...und Fett im Lager, kein gute Kombination.

Grüße
Attached files Ausziehwerkzeug-Punkt (47.3 KB)

911 Carrera Mod.86´

#15 Ulf Forster

Ulf Forster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 146 Beiträge

Geschrieben 08 Dezember 2012 - 11:06

Hallo,

sieht gut aus, das Kugellager oben.
Es gibt ja auch noch ein unteres Rillenkugellager, wahrscheinlich wurde hier nicht erneuert, da etwas aufwendiger.
Um das untere Rillenkugellager zu erneuern, müssen unter anderem die Abreissschrauben am Lenkschutzrohr entfernt werden.
Aufbohren der 3x Schraubenköpfe hilft, vielleicht auch je eine Mutter anschweissen...

Grüße

Anhang:

http://www.porsche.c..._86_KATALOG.pdf
Attached files Lenkwelle (78.8 KB)

911 Carrera Mod.86´

#16 minollerelf

minollerelf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 17 September 2016 - 19:27

Hallo,

hat jemand die genaue Maße des Lagers ohne Kunststoffbuchse ?

 

viele Grüsse aus NRW

 



#17 Juergen Hofmann

Juergen Hofmann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.319 Beiträge

Geschrieben 17 September 2016 - 19:58

Ja, aber wozu? Kauf Dir das Lager und gut ists.


Der Glaube versetzt Berge, das Wissen bringt sie wieder zurück.

#18 minollerelf

minollerelf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 17 September 2016 - 20:00

Weil ich das originale auf Grund des relativ schnellen Verschleißes

gegen ein besseres austauschen möchte.



#19 Juergen Hofmann

Juergen Hofmann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 1.319 Beiträge

Geschrieben 17 September 2016 - 21:27

Und gegen welche Art von Lager willst Du das austauschen?


Der Glaube versetzt Berge, das Wissen bringt sie wieder zurück.

#20 minollerelf

minollerelf

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 17 September 2016 - 21:31

Ein passendes von FAG oder SKF.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0