Zum Inhalt wechseln


Foto

Batterieentladung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#21 Rainer Klier

Rainer Klier

    Mitglied

  • Moderator
  • 1.190 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 11:20

Hallo zusammen,

 

habe vor ca. 2 Monaten eine neue Batterie gekauft (Moll - glaube 71 Ah).

 

Habe nun unwissentlich einen Verbraucher aktiviert, der die Batterie innerhalb von 3 Wochen völlig leer gelutscht hat.

Erste Versuche mit dem CTEK MXS 5.0 im Recond-Modus waren erfolglos. Der Batterielader giht nach einiger Zeit in den Fehlemodus. Daraufhin habe ich den Minuspol abgeklemmt und bin nach 24 Stunden, diesmal bewaffnet mit einem Voltmeter, zur Garage gefahren.

0,04 Volt sind nicht gerade berauschend. Und nach 24 Stunden weiter kein Erfolg mit dem CTEK.

Was ist Eure Einschätzung? Akku völlig kaputt? Oder hab ich noch ne Chance mit anderem technischen Gerät die Akku wieder fit zu bekommen?

 

Grüße

Rainer


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl
964 C2 cassis-metallic mit diversen, bewusstseinserweiternden Umbauten

 

Jeder Mensch macht mich glücklich… die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen, wenn sie den Raum verlassen.

 

 


#22 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.729 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 11:31

Tut mir leid Rainer, der Akku ist tot.

 

 


post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#23 Thomas Roller

Thomas Roller

    Kolbenquäler

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.666 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 14:38

 

Hallo Rainer,

würde es mal auf Garantie versuchen, sollte doch nach 2 Monaten möglich sein.

Gruß Thomas

 


Porsche 993 Coupe Bj. 95, irisblau-metallic, revidierter Motor mit ca. 360 PS

#24 d911o

d911o

    Longrunner

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 3.745 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 17:27

Hallo Rainer,

wahrscheinlich werde ich gleich gehauen, aber dennoch: Nimm ein uraltes Ladegerät, am Besten eins, bei dem man den Ladestrom manuell regeln kann. Dann versuche mit 5A zu laden. So ca. 5-10min. Wenn der Akku noch nicht ganz tot ist, bekommst du so wieder etwas rein in die Kiste. Danach erkennt das Ctek den Akku auch wieder als ladefähig. Bisher erkennt es ihn als tot und lädt daher auch nicht. Aber Vorsicht bei dem Experiment, Garage belüften! Sobald es minimal streng riecht, das Ganze abbrechen. Knallgasgefahr!

Oder: Du reklamierst den Akku einfach beim Händler als defekt, denn nach 2 Monaten ist ja noch Garantie - so wie Thomas schon schrieb. Grüße, Dirk


997 Coupé, MJ 2006, basaltschwarzmetallic, 19" Carrera S-Felgen mit 5mm Distanzen ab Werk,Änderungen: X51-Ölwanne, X51-Zusatzkühler, 71°C-Kühlwasserthermostat, GTS-Frontlippe, ansonsten Originalzustand.
Wer fliegen will, muss nicht nur Flügel haben, sondern muss sie auch gebrauchen.
Es ist nie falsch, das Richtige zu tun (Mark Twain).

#25 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.729 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 19:42

Hallo Dirk,

ich hatte im Winter bei meinem Multivan vergessen die Nebelscheinwerfer auszuschalten. Als ich zurück ins Parkdeck kam glimmte das Tagfahrlicht noch etwas. Ich habe die 2 Jahre alte Batterie getauscht und später versucht sie zu laden. Mit meinem uralten Spulengerät konnte ich sie soweit regenerieren, dass das elektronische Ladegerät die Arbeit aufnahm. Ich dachte ich hätte die Batterie gerettet und baute sie wieder ein.

Nach ca. 3 Wochen kam das Erwachen. Ich hatte in einer meiner Garagen Räder geholt, währenddessen stand der Multivan in der Tiefgaragendurchfahrt mit eingeschaltetem Standlicht. Als ich nach 15 Minuten starten wollte klackte der Anlasser nur noch, die Batterie hatte überhaupt keine Reserven mehr. Inzwischen wollten andere Garagennutzer vorbei und ich bekam die Kiste nicht weg, das war gar nicht lustig. Glaub mir, ich baue nie wieder eine wiederbelebte Batterie ein  :(

Tiefentladung ist der Tod eines Bleiakkus.

 

Gruß, Frank


  • Detlef gefällt das
post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#26 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 21 August 2015 - 21:39

Hallo Rainer,
wahrscheinlich werde ich gleich gehauen, aber dennoch: Nimm ein uraltes Ladegerät, am Besten eins, bei dem man den Ladestrom manuell regeln kann. Dann versuche mit 5A zu laden. So ca. 5-10min. Wenn der Akku noch nicht ganz tot ist, bekommst du so wieder etwas rein in die Kiste. Danach erkennt das Ctek den Akku auch wieder als ladefähig. Bisher erkennt es ihn als tot und lädt daher auch nicht. Aber Vorsicht bei dem Experiment, Garage belüften! Sobald es minimal streng riecht, das Ganze abbrechen. Knallgasgefahr!

Das kann auch ein neues Ladegerät sein, sollte aber mehr als 10A schaffen. Gasen wird der Akku erst, wenn die Ladeschlussspannung erreicht ist und dann die Ladespannung zu hoch bleibt. Am Anfang eher nicht.

Rainers Akku wird m.E. tot sein. Tiefentladung wäre ja bereits bei 12,1V, bei 0,4V ist jeder Versuch sinnlos. Ich habe gerade auch mit einem geretteten tiefentladenen Akku rumgeärgert und letztlich für 70€ einen neuen 62Ah in den Golf gesetzt. Die gehen dann endgültig kaputt, wenn man es gerade nicht gebrauchen kann.

Der Regler vom 911er hat jetzt auch den Geist aufgegeben und 17V durchgelassen. Hätte ich ohne Voltmeter nicht bemerkt, vermutlich erst nach weiteren Defekten.
  • Armin gefällt das

Viele Grüße

 

Detlef


#27 Frank 928

Frank 928

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.379 Beiträge

Geschrieben 22 August 2015 - 10:39

Rainer, so leid es mir tut, aber ich denke, der Akku ist durch. Kauf' eine neue. Meine 36Ah Moll (direkt vom PZ) hat es leider auch nicht überlebt. Ersatz durch eine Varta aus dem  Großhandel, die ca.1/3 gekostet hat und bei gleicher Größe und Gewicht 44 Ah hat. 


1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#28 Hans Werner Pauli

Hans Werner Pauli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 2.585 Beiträge

Geschrieben 24 August 2015 - 10:29

Hi;

 

ich bin ähnlich pragmatisch wie Stefan, insofern verstehe ich Ihn :)

 

Ein bisserl "Messgeräte Spielerei" im Auto tut ja nicht weh, denkt doch mal alle daran, was wir uns alles so "damals" in unser Kisten nachträglich eingebaut haben.

 

Bei meinem G(28Jahrealt, 20 Jahre in meinem Besitz), hat es bisher 3 Batterien gebraucht und 1xLIMA und 1xRegler.

Und ja, auch bei mir ist der Regler mal abgeraucht, ich habe es am Geruch der Batterie festgestellt, die war "kurz" vorm Überkochen.

Die Voltmeter/Amperemeter Lösung von Frank ist natürlich "perfekt", was hast Du dafür eigentlich weggelassen?

Ich bau mir allerdings kein Zusatzinstrument ein, alles drin im G was "ich" brauche :)

 

Nun zu ein paar hier aufgezeigten FACTS:

-Pluspol abklemmen?

Porsche vertreibt ein Ladegerät(haben wir für den 993), das wird an den Zigarettenanzünder angeschlossen.

Funktioniert sehr gut als Erhaltung, teilweise auch als "Ladung"(das dauert dann halt ein wenig).

Aber bei diesem Anschluss ist der Pluspol logischerweise immer dran?

Den G klemme ich immer mit dem "Drehverschluss" an der Batterie ab, die Batterie hält "fast" ewig.

Der GT3 hat keinen Zigarettenanzünder :P

-Voltmeter im 996/997?

soweit ich das sehe, hat der 997 KEINEN Voltmeter mehr, dafür wieder ein Öltemp. Anzeige. Was ich für wichtiger halte.

 

Gruß

 

hwp

 


  • Frank 928 gefällt das

#29 Frank 928

Frank 928

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 3.379 Beiträge

Geschrieben 24 August 2015 - 11:30

Hi;

<..>

Die Voltmeter/Amperemeter Lösung von Frank ist natürlich "perfekt", was hast Du dafür eigentlich weggelassen?

Ich bau mir allerdings kein Zusatzinstrument ein, alles drin im G was "ich" brauche :)

<..>

Gruß

hwp

 

Hallo HW,

dafür hab ich die Uhr weggelassen. :)


1989er 911 Carrera, 1993er 928 GTS


#30 Detlef

Detlef

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 24 August 2015 - 12:38

Bei meinem G(28Jahrealt, 20 Jahre in meinem Besitz), hat es bisher 3 Batterien gebraucht und 1xLIMA und 1xRegler.

Und ja, auch bei mir ist der Regler mal abgeraucht, ich habe es am Geruch der Batterie festgestellt, die war "kurz" vorm Überkochen.

Die Voltmeter/Amperemeter Lösung von Frank ist natürlich "perfekt", was hast Du dafür eigentlich weggelassen?

Ich bau mir allerdings kein Zusatzinstrument ein, alles drin im G was "ich" brauche

 

Nun zu ein paar hier aufgezeigten FACTS:

-Pluspol abklemmen?

Porsche vertreibt ein Ladegerät(haben wir für den 993), das wird an den Zigarettenanzünder angeschlossen.

Funktioniert sehr gut als Erhaltung, teilweise auch als "Ladung"(das dauert dann halt ein wenig).

 

Hallo HWP,

 

wenn Du den Akku riechst, hat der schon gekocht. Wenn der Schlauch nach draußen dran war, ok. Bei neuen geschlossenen Systemen ist der Akku definitiv hin, wenn das Überdruckventil ausgelöst hat. Auch da läuft dann Brühe irgendwo hin oder Gase strömen umher.

 

Irgendeinen Pol abklemmen geht natürlich nicht, wenn man über die Zigarettenanzünder-Buchse aufladen möchte. Da müssen beide Akkupole angeschlossen sein.

 

Wenn man einen Pol abklemmt, dann immer den Masse-Pol, auch bei der Abklemmreihenfolge zu beachten.

 

Einen tiefentladenen Akku muss man mit entsprechenden Strom laden (min 10% der Kapazität). Dafür ist die Zigarettenanzünderbuchse nicht ausgelegt. Erhaltungsladung mit geringem Strom geht.

 

Grüße Detlef


Viele Grüße

 

Detlef


#31 Arno Schiebler

Arno Schiebler

    Mitglied

  • Orga-Team
  • PIPPIP
  • 1.085 Beiträge

Geschrieben 04 September 2015 - 12:31

Hallo Rainer,

 

ich habe mit einem Uralt-Ladegerät (ohne Elektronik) schon gute Erfahrungen gemacht, wenn es darum ging, einen tiefentladenen Akku wiederzubeleben.

Den Tipp von Dirk würde ich befolgen, zumal der Akku noch nicht so alt ist.

 

 

Grüße

 

Arno

 


911 Carrera Coupe, Mj. 88, diamantblau-metallic, sog. "Jubi-Modell".

#32 Rainer Klier

Rainer Klier

    Mitglied

  • Moderator
  • 1.190 Beiträge

Geschrieben 04 September 2015 - 12:54

Aktueller Stand: Tom Cuntz hat sie wiederbelebt. Sie war jetzt ein 5 Tage eingebaut und an Verbrauchern war zumindestens mal die Alarmanlage dran. 

Anlasser hat sehr gut durchgezogen, wobei ich gerne noch irgendwann einen Batterietester dranhängen würde, ob sie auch unter Last Stand hält.

 

Danke für Eure Tipps!

 

Grüße

Rainer


  • Tom Cuntz gefällt das

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl
964 C2 cassis-metallic mit diversen, bewusstseinserweiternden Umbauten

 

Jeder Mensch macht mich glücklich… die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen, wenn sie den Raum verlassen.

 

 


#33 Ummi

Ummi

    Mitglied

  • Moderator
  • 2.729 Beiträge

Geschrieben 04 September 2015 - 14:29

Glückwunsch Rainer,

ich drücke dir die Daumen das der Akku dich nicht enttäuscht.

Berichte mal nach den ersten Frostnächten wie er sich schlägt.

 

Gruß, Frank


post-1586-0-20329900-1583081998.jpg
392114_5.png

#34 Rainer Klier

Rainer Klier

    Mitglied

  • Moderator
  • 1.190 Beiträge

Geschrieben 09 November 2020 - 13:19

Nachtrag: Die Batterie hat noch 1½ Jahre gehalten. Hab's grad nachrecheriert, weil jetzt vermutlich die nächste fällig ist.


  • Frank 928, d911o und Ummi gefällt das

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl
964 C2 cassis-metallic mit diversen, bewusstseinserweiternden Umbauten

 

Jeder Mensch macht mich glücklich… die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen, wenn sie den Raum verlassen.

 

 


#35 Mario Bombelli

Mario Bombelli

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 149 Beiträge

Geschrieben 22 November 2020 - 11:45

Hallo zusammen,

 

als kleiner Input zum Thema Batteriespannungsanzeige während der Fahrt habe ich das bei mir relativ einfach gelöst mit diesem Teil.

Wenn es optisch stört ist es im 5 Sekunden im Handschuhfach verstaut.

 

Gruss Mario

 

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  s-l500.jpg   15,1K   0 Mal heruntergeladen

  • d911o und Ummi gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0